Suzuki Celerio

Neuer Suzuki Celerio wird in Thailand produziert

Suzuki Celerio

Suzukis neuer Kleinstwagen Celerio wird zukünftig in Thailand produziert – das kündigte der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist im Rahmen der Bangkok International Motor Show an. Das Suzuki Werk in der Provinz Rayong existiert seit März 2012 und beschäftigt aktuell etwa 1.200 Mitarbeiter.


Die Produktion des neuen Suzuki Celerio in Rayong startet im Mai 2014 – zunächst für den thailändischen Markt. In Europa wird der Celerio ab Ende 2014 erhältlich sein.

In Thailand produziert Suzuki seit 2012 bereits den Swift für zahlreiche Märkte in Asien. Entscheidend für die Wahl der Produktionsstädte waren die Produktionskapazitäten sowie die regionalen Gegebenheiten. Unter Berücksichtigung der größtmöglichen globalen Effizienz hat sich Suzuki schließlich für die Fertigung des Celerio in Thailand entschieden.

Der Celerio feierte seine Weltpremiere auf der diesjährigen Delhi Auto Expo in Indien. In Deutschland ist das Modell ab Ende 2014 erhältlich. Der Celerio bietet den typischen Fahrtkomfort eines Kleinstwagens – und hebt sich gleichzeitig von den herkömmlichen Autos in diesem Segment ab. Deutlich mehr Platz im Innenraum und ein mit 254 Litern bemerkenswertes Kofferraumvolumen überzeugen ebenso wie geringe CO2-Emissionen und sparsame Motoren. So verfügt der Celerio in seinem neu entwickelten K10C-Motor über eine moderne DualJet-Technologie, die zusammen mit einer umfassenden Gewichts​reduktion und einer verbesserten Aerodynamik zu einem CO2-Emissionswert von 85 g/km führt – einem der besten Werte in diesem Segment.

Foto: Suzuki

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.