Mit Peugeot vernetzt in die Zukunft

Peugeot Connect Apps

Überall und jederzeit online – diese Entwicklung macht auch vor dem Auto nicht Halt. Das verdeutlicht u.a. auch die repräsentative Umfrage „Automobiltät 2014“ der CreditPlus Bank AG. Sie besagt, dass zwei Drittel der Deutschen der Vorstellung eines vernetzten Fahrzeugs positiv gegenüberstehen und Telematik-Dienste oder (Smartphone-) Applikationen auch im Auto nutzen würden. Peugeot hat diesen Trend frühzeitig aufgegriffen und das System Peugeot Connect entwickelt.


Die größten Vorteile des vernetzten Autos sehen viele in der Sicherheit: Fast die Hälfte der Befragten würde bei einem Unfall die automatische Übermittlung der Standortdaten befürworten, um Rettungskräfte zu alarmieren. Diesem Anliegen trägt die Löwenmarke bereits seit 2003 Rechnung. Seit April 2010 bietet sie die nochmals verbesserten und mit dem EuroNCAP-Advanced-Preis ausgezeichneten Telematik-Dienste Peugeot Connect Assistance und Peugeot Connect SOS an. Diesea ist aktuell u.a. in dem Modell 208 verfügbar. Im Pannenfall kann der Fahrer rund um die Uhr per Knopfdruck eine Verbindung zur Peugeot Connect Assistance Zentrale herstellen. Die Datenübermittlung ermöglicht neben der Identifikation und Lokalisierung des Fahrzeugs auch eine erste technische Fernkontrolle. Bei Bedarf beauftragt die Zentrale einen lokalen Pannendienst. Im Notfall greift Peugeot Connect SOS: Der Dienst sendet entweder bei Auslösung eines pyrotechnischen Elements automatisch eine Notruf-SMS oder der Fahrer löst den Notruf manuell mithilfe der SOS-Taste aus. Über die Peugeot Connect Box, die mit Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet ist, können Insassen so jederzeit – auch im Ausland – kostenlos mit der deutschen Peugeot-Notrufzentrale kommunizieren und Hilfe anfordern.

Die beiden Telematik-Dienste sind in 13 europäischen Ländern nutzbar (Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Portugal, Dänemark und Polen). Voraussetzung ist das Navigationsgerät WIP Nav Plus oder das Navigationssystem Plus, der Abschluss eines kostenlosen Peugeot Connect-Vertrages sowie die Zustimmung zur Lokalisierung des Fahrzeugs. Die Löwenmarke hat bereits mehr als 990.000 Fahrzeuge mit dem praktischen Notrufsystem ausgerüstet. Es wurde seit seinem Start über 20.000 Mal genutzt (in den Modellen des PSA-Konzerns in Europa, Stand Juni 2014).

Doch nicht nur Sicherheitsaspekte spielen für Autofahrer beim Thema Konnektivität eine Rolle: Mehr als ein Viertel der Befragten würde die Technologie beispielweise auch zur Information über Staus oder Tankstellen verwenden. Dies ist seit März 2013 mit den Peugeot Connect Apps möglich. Die Anwendungen feierten im Peugeot 208, der mit einem multifunktionalen Touchscreen ausgestattet ist, Premiere. Sie liefern dem Fahrer in Echtzeit nützliche Informationen und erhöhen so Fahrkomfort und Sicherheit.

Foto: Peugeot

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

*

code