Peugeot 107, Peugeot 207, Peugeot 208, Peugeot i0n

Zwei deutsche Autohäuser gewinnen „Peugeot Quality Award“

Im Rahmen einer internen Markenveranstaltung in Berlin verlieh Peugeot-Markenchef Maxime Picat jüngst den bei Händlern in ganz Europa begehrten „Peugeot Quality Award“ für außergewöhnliche Leistungen im Kundenservice. Die deutschen Preisträger waren in diesem Jahr das Autohaus R. Müller in Trier und das Autohaus Hans Panzer in Traunstein. Zum Gewinn des Preises sind Top-Werte in sämtlichen Bereichen der Kundendienstleistungen erforderlich. Dabei spielen nicht nur die Neuwagen-Verkaufszahlen eine Rolle, sondern auch die Ergebnisse des internen Werkstatt-Tests, des Mystery-Shoppings und des „Peugeot Kundenmonitors“ fließen in die Wertung ein.


Zur Sicherung der Servicequalität führt der ADAC im Auftrag von Peugeot jährlich bei allen Vertragspartnern einen Werkstatt-Test durch. Die getesteten Autohäuser müssen am Wagen fünf versteckte Mängel beheben sowie den Testkunden insgesamt durch optimale Serviceabläufe überzeugen. Im Neuwagenbereich setzt die Löwenmarke seit dem Jahr 2011 in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Beratungsunternehmen Test-Käufer, sogenannte Mystery-Shopper, zur objektiven Bewertung der Beratungsqualität ein. Diese nehmen alle Abläufe vom Empfang des Kunden bis hin zum Vertragsabschluss unter die Lupe. Anhand der Ergebnisse können die Peugeot Partner ihre Prozesse an bestimmten Stellen gezielt optimieren. Auch erhalten sie mit dem „Peugeot Kundenmonitor“ (PKM) einen regelmäßigen Überblick darüber, wie ihre Kunden das Autohaus im Neuwagen- und Servicebereich beurteilen. Diese Daten werden mittels einer repräsentativen Kundenbefragung durch TNS Infratest erhoben. Die PKM-Werte aller Peugeot Partner sind im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen. So hat sich die Gesamtzufriedenheit der Neuwagenkunden von 90,3 (2012) auf aktuell 91,2 Prozent erhöht.

„Wir sind stolz auf die hervorragende Servicequalität in den Betrieben der ausgezeichneten Autohäuser, denn diese hat maßgeblichen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit. Daher investieren wir auch weiterhin in die optimale Qualifizierung aller Mitarbeiter, damit wir den Kundenerwartungen an allen Standorten gerecht werden oder sie sogar übertreffen“, sagt Marcel de Rycker, Geschäftsführer der Peugeot Deutschland GmbH. Ein wichtige Maßnahme in diesem Bereich ist die Einführung eines Online-Tools im Rahmen des langfristig auf die Steigerung der Kundenzufriedenheit angelegten Projekts „My Podium“. Mit dieser Anwendung können Autohaus-Mitarbeiter ihre eigenen Leistungen beurteilen und diese Einschätzungen mit denen des zuständigen Außendienstes vergleichen und auswerten.

Foto.: Peugeot

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.