Abarth Speed-Date in Travemünde

Abarth 595

Es ist noch nicht ganz 60 Jahre her, da rollte mit dem „Nuova Cinquencto“ nicht nur der Nachfolger des legendären „Topolino“-Mäuschens vom Band – es wurde aus dem Stand ein absoluter Welterfolg. Einer, der seit nun mehr 59 Jahren Automobilgeschichte feiert. Auch Abarth, die legendäre Marke mit dem Skorpion, hat damals erstmals mit einem Straßenfahrzeug für Furore gesorgt: 1958 kam der giftig-sportive Abarth Zagato 750 GT auf den Markt. Deshalb laden Fiat und Abarth am Samstag, den 9. Juli 2016 in die Lübecker Bucht, genauer nach Travemünde.


Bei Abarth wird es dann richtig dynamisch – schon das Motto sagt deutlich, worum es geht: Denn für alle Fans der Marke, erst recht für die Fahrer der außergewöhnlichen Fahrzeuge, wird das Fest zum „Speed-Date“: Man kann sich beispielsweise davon überzeugen, dass die aktuelle Modellpalette immer noch und auf besondere Weise den Rennsport-Spirit des großen Carlo Abarth verströmt: Abarth 595, 595 Turismo und 595 Competizione werden im Brügmanngarten zu Travemünde ebenso hautnah zu erleben sein, wie der Power-Athlet Abarth 695 biposto, der aus seinem T-Jet-Motor und 1,4 Liter Hubraum 139 kW (190 PS) hervorzaubert.

Der Lübecker Ortsteil lockt mit Ostsee und maritimen Flair, Abarth mit extravaganten Fahrzeugen. Wer mit dem eigenen Abarth im hohen Norden ankommt, muss übrigens nicht mal nach einem der begehrten Parkplätze Ausschau halten – er parkt seinen Skorpion einfach kostenlos auf dem Gelände.

Foto: Abarth

Schreibe einen Kommentar

*

code