Opel ADAM S für 18.690,– Euro ab sofort bestellbar

Opel Adam S

Die Auftragsbücher für das neue sportliche Oberhaupt der ADAM-Familie sind geöffnet – ab Anfang nächsten Jahres ist der ADAM S dann bei den deutschen Opel-Händlern nicht nur zu sehen, sondern vor allem zu fahren. Denn erst auf dem Asphalt ist der zum Preis von 18.690,– Euro erhältliche kleine Kraftprotz in seinem Element und zeigt, was serienmäßig in ihm steckt.


Mit zahlreichen Individualisierungs-Möglichkeiten für Karosserie, Dach und Interieur unterstreicht der Opel ADAM S seinen sportlichen Charakter und wird wie alle seine ADAM-Brüder zu einem wahren Personalisierungs-Champion.

Herzstück des neuen Leichtathleten im ADAM-Programm ist ein 1,4 Liter großer Turbo-Motor, der 110 kW/150 PS leistet und zwischen 2.750 und 4.500 min-1 ein Drehmoment von 220 Newtonmetern bietet. Portioniert wird die Kraft durch ein zu schaltendes Sechsgang-Getriebe, das mit einer sportlichen Übersetzung in jeder Drehzahllage für den perfekten Anschluss sorgen soll. So gerüstet soll der Opel ADAM S in nur 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100 spurten. Den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h soll er im fünften Gang innerhalb von 7,9 Sekunden absolvieren. Vortrieb und Luftwiderstand sollen sich erst bei Tempo 210 die Waage halten.

Der 1.4 Turbo des Opel ADAM S erfüllt die strenge Euro-6-Abgasnorm und soll sich im kombinierten Zyklus mit lediglich 5,9 Litern Benzin auf 100 Kilometer begnügen. Die Nockenwellenverstellung erlaubt eine variable Ventilsteuerung; der in den Auspuffkrümmer integrierte Turbolader soll das Gewicht reduzieren und für kompakte Abmessungen sorgen. Zur Gewichtsersparnis des Triebwerks tragen zahlreiche Maßnahmen wie der Motorblock mit Hohlrahmenstruktur, hohl gegossene Nockenwellen und ein Ansaugtrakt aus Kunststoff bei.

Neben seinen motorischen Qualitäten ist der Opel ADAM S jedoch vor allem eines: kurvenhungrig. Sein bevorzugtes Revier sind verwinkelte Landstraßen, denn hier kommen ihm das Performance-Sportfahrwerk sowie die direkt ansprechende Lenkung zugute. Dabei kann der kernige Kleine auch richtig zupacken – maßgeschneiderte Performance-Bremsen sollen für hervorragende Bremsleistungen und einen definierten Druckpunkt sorgen. Wählt man die optional erhältlichen 18-Zoll Leichtmetallräder im „Typhoon“- Design schimmern rot lackierte Bremssättel durch.

Optisch hebt sich der Opel ADAM S durch die serienmäßig sportlich gestaltete Frontschürze mit Spoilerlippe, die stark konturierten Seitenschweller und einen ebensolchen Heckstoßfänger von seinen ADAM-Brüdern ab. Der charakteristische Heckspoiler sowie das verchromte Endrohr komplettieren den Sportlook. Für das passende Ambiente kommen im Innenraum serienmäßig die Sportpedale sowie auf Wunsch die – exklusiv für den Opel ADAM S lieferbaren – Recaro-Sportsitze für lediglich 1.300,– Euro Aufpreis dazu.

[flagallery gid=1032]

Foto: Opel

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

*

code