Elektromobilität, Seat Mii

Der SEAT Mii electric ist zurück

Große Beliebtheit

Bereits Anfang 2020 war er restlos ausverkauft – klein, wendig, mit Platz für vier Insassen, einem vollwertigen Kofferraum und mit einer Reichweite von bis zu 351 Kilometern im Stadtbetrieb alltagstauglich. Nun setzt SEAT die Erfolgsgeschichte fort und bringt mit dem SEAT Mii electric Edition Power Charge den kleinen Stadtflitzer in Sonderedition zurück.

Seat Mii electric

Außenlackierung und Garantieverlängerung

Lediglich die Außenlackierung und die Garantieverlängerung können bei diesem ansonsten vollausgestatteten Sondermodell von Kunden gewählt werden. Inklusive der stattlichen Förderung und des Umweltbonus von insgesamt 9.570,– Euro ist der SEAT Mii electric schon ab 15.080,– Euro erhältlich.

3,9 Sekunden von 0 auf 50 km/h

Der 61 kW (83 PS) starke Elektromotor mit 1-Gang-Getriebe stellt bereits aus dem Stand ein stattliches Drehmoment von 212 Nm zur Verfügung. Damit soll der Fünftürer in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 50 km/h beschleunigen. In nur 12,3 Sekunden soll der SEAT Mii electric Tempo 100 erreichen – seine Höchstgeschwindigkeit soll bei abgeriegelten 130 km/h liegen.

Das Modell wurde aber nicht nur mit Blick auf die fahrdynamischen Anforderungen des Stadtverkehrs entwickelt, sondern soll mit seinem 32,3-kWh-Lithium-Ionen-Akku auch eine hohe Reichweite bieten. Laut WLTP-Testverfahren bietet der Stromspeicher eine kombinierte Reichweite von bis zu 251 Kilometern, die sich im reinen Stadtverkehr auf bis zu 351 Kilometer mit einer einzigen Ladung erhöhen kann.

Aufladung in einer Stunde auf 80 Prozent

An einer DC-Schnellladestation mit 40 kW Ladeleistung soll sich die Batterie in nur einer Stunde auf 80 Prozent aufladen lassen. Bei Anschluss an eine Wallbox mit Dreiphasenwechselstrom und einer Ladeleistung von 7,2 kW soll die Ladedauer etwa 4:15 Stunden für eine Akkukapazität von 80 Prozent betragen. Der SEAT Mii bringt mit der CCS-Ladedose und Wechselstrom-Ladekabel sowie einem Ladekabel für die Haushaltssteckdose alles mit, was Kunden brauchen, um ihr Fahrzeug schnell und bequem wieder aufzuladen. Das klappt entweder über einen optionalen SEAT Charger, die Kunden etwa bei sich zu Hause installieren lassen können, oder an der nächsten öffentlichen Schnellladestation. Zudem kann der SEAT Mii electric auch an öffentlichen AC-Ladestationen geladen werden.

Gut ausgestattet

Auf Basis des SEAT Mii electric Plus sind auf der Sonderausstattungsliste bei diesem Editionsmodell bereits alle Häkchen gesetzt. So soll der „Edition Power Charge“ keine Wünsche offen lassen, was Konnektivität, Komfort, Sicherheit und Stil angeht. Enthalten sind beispielsweise:

  • „Easy Flex“-Paket mit in der Höhe einstellbaren Sitzen vorne, in der Höhe verstell- und herausnehmbarem Kofferraumboden und asymmetrisch umklappbarer Rücksitzbank
  • elektrische Fensterheber
  • Leder-bezogenes Lenkrad und Handbremsgriff
  • Winterpaket samt elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln, beheizbaren Vordersitzen, beheizbarer Windschutzscheibe sowie LED-Tagfahrlicht in der Stoßstange und manueller Coming-Home-Funktion
  • Climatronic
  • DAB+ für digitalen Radioempfang inklusive Radiosystem mit sechs Lautsprechern und 5-Zoll-Farbdisplay

Leichtmetallräder und schwarzer Dachhimmel

Für einen schicken Look sollen unter anderem die getönte Heck- und die getönten Seitenscheiben der hinteren Sitzreihe, die 16-Zoll-Leichtmetallräder „Design Cosmo Grau“ und der schwarze Dachhimmel im Innenraum sorgen.

Sicherheitsausstattung

Zur Sicherheitsausstattung zählen beim SEAT Mii electric Edition Power Charge unter anderem ESP und ABS, das Fahrerassistenzpaket inklusive weißer Ambientebeleuchtung,

Seat Mii electric

Licht- und Regensensor

Geschwindigkeitsregelanlage und Ultraschall-Einparkhilfe hinten. Der Licht- und Regensensor, die Reifenkontrollanzeige und der Spurhalteassistent komplettieren die lange Liste der bei diesem Sondermodell serienmäßigen Ausstattung. Lediglich die gewünschte Farbe muss der Käufer noch auswählen. Zur Wahl stehen als Unilacke Weiß und Tornado Rot; oder mit Costa Blau, Tungsten Silber und Deep Schwarz insgesamt drei verschiedene Metallic-Lackierungen.

Fernzugriff auf das Fahrzeug via App

SEAT Connect ermöglicht den Fernzugriff auf das Fahrzeug über eine Smartphone-App. So können Kunden nicht nur zahlreiche Fahrdaten, die Parkposition und den Fahrzeugstatus wie etwa Türen und Scheinwerfer abrufen, sondern auch mittels e-Manager den Ladevorgang planen und die Klimaanlage fernsteuern. Das ist besonders praktisch, wenn das Auto bei extremer Hitze in der prallen Sonne steht oder im Winter vorgeheizt werden soll.

Gleichzeitig bietet das System die Möglichkeit, während der Fahrt mittels DriveMii App auf Musik, Radio und Navigationsdienste auf dem Smartphone zuzugreifen, und sorgt so für noch mehr Fahrspaß und Komfort mit den gewohnten Apps.

Fotos: SEAT Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.