„Da Vinci Award 2016″ – Sieger im Händlerwettbewerb von Fiat Chrysler Automobiles feierten bereits zum dritten Mal

Fiat Chrysler Automobiles Germany AG Logo

Mit einem exklusiven Event hat die FCA Germany AG ihre besten deutschen Handelspartner geehrt. Mit dem „Da Vinci Award“ werden jährlich die 20 Bestplatzierten im Wettbewerb der Autohäuser der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Jeep, Abarth und Fiat Professional (Transporter) ausgezeichnet. Ein faires Wertungssystem garantiert dabei, dass alle Teilnehmer identische Gewinnchancen haben, unabhängig vom Umsatzvolumen. Als Maßstab gelten ausschließlich bestimmte Key Performance Indicators (KPI), mit denen die wichtigsten Erfolgsfaktoren in Verkauf und Service bewertet werden.


Die Gewinner des „Da Vinci Award 2016″ verbrachten einen abwechslungsreichen Tag in und um Frankfurt/Main. Nach dem Zusammentreffen im Top-Hotel „Fleming´s Deluxe“ und einem Vortrag des Wirtschaftsexperten Frank Lehmann im Maintower stand ein edles Lunch in 200 Metern Höhe auf dem Programm. Abends wurden die Vertreter der Siegerunternehmen im Kulturbahnhof Bad Homburg empfangen und feierlich geehrt.

Dabei überreichte Moderatorin Nina Ruge die Pokale an die fünf Erstplatzierten des „Da Vinci Award 2016″, zusammen mit Giorgio Gorelli, Vorstandsvorsitzender der FCA Germany AG, Giorgio Vinciguerra, Brand Country Manager Fiat und Abarth, Stefan Moldaner, Brand Country Manager Alfa Romeo und Jeep, Andreas Mayer, Brand Country Manager Fiat Professional, sowie Johannes Alings, Brand Country Manager Parts and Service,

Der Da Vinci Händler-Wettbewerb für das laufende Jahr hat unterdessen bereits begonnen, die Gewinner dürfen sich schon jetzt auf ein ebenso exklusives Event im kommenden Jahr freuen.

Ergebnis „Da Vinci Award 2016″
Platz 1: Hendrik Kleinmann, Kleinmann Automobile
Platz 2: Thomas Kummich, Autohaus Kummich
Platz 3: Michael Schwarz, Wilhelm Fricke GmbH
Platz 4: Civito Carrocia, Autohaus Lutz
Platz 5: Frank-Ulf Perez / Dirkes GmbH

Foto: FCA Germany

Schreibe einen Kommentar

*

code