Honda „e Prototype“

Video: Honda e | Honda zeigt seriennahen Prototyp seines ersten Elektroautos | Der-Autotester.de

800,– Euro Anzahlung für Vorbestellung

Schon 2020 möchte Honda den elektrischen Stadtflitzer Honda e in Deutschland auf den Markt bringen. Ab März kommenden Jahres soll das optisch pfiffige elektrische Stadtauto ausliefert werden. Wer möchte, kann den Honda e heute schon vorbestellen. 800,– Euro Anzahlung wären dafür fällig. Wer das Auto am Ende doch nicht haben möchte, erhält den angezahlten Betrag zurück. Also kein Risiko für geneigte Käufer. Nur 1.500 Honda e sollen hierzulande aufschlagen. Bereits heute sind nach Aussage der Honda-Verantwortlichen für den 3,90 Meter langen und 1,75 Meter breiten Vier-Türer 240 Vorbestellungen eingegangen. Umso erstaunlicher, weil der Preis für das E-Auto mit 200 Kilometer Reichweite noch nicht kommuniziert worden ist. Nur so viel verrät Honda: Unter 30.000,– Euro wird man nicht zum Zug kommen. Viel Geld für einen Kleinwagen. Da wurde Opel beim jüngst gezeigten Corsa-e schon deutlicher, ihn wird es mit einer guten Ausstattung und 330 Kilometer Reichweite (nach WLTP) für 29.900 Euro geben. Auch der Renault Zoe bietet zum ähnlichen Preis deutlich mehr Reichweite (nach WLTP 290 km). Auslieferungen ab März 2020


YouTube-Logo

Quellen:
Video: Der-Autotester.de
Foto: Honda Motor Europe Ltd.

2 Gedanken zu „Video: Honda e | Honda zeigt seriennahen Prototyp seines ersten Elektroautos | Der-Autotester.de

Schreibe einen Kommentar

*

code