Skoda-Logo

ŠKODA Autohäuser öffnen wieder

Autohäuser dürfen wieder öffnen

Seit wenigen Tagen dürfen Autohäuser gemäß den neuen Corona-Vorsorgeregeln der Bundesregierung ihre Showrooms wieder öffnen und Kunden persönlich beim Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens beraten. Viele SKODA Händler in Deutschland setzen beim Neustart clevere Ideen um, die eine optimale Kundenberatung mit einem Höchstmaß an Gesundheitsschutz für Kunden und Belegschaft vereinen.

„Die Kunden zeigen erstes Interesse und können nun endlich wieder unsere neuen Fahrzeuge real erleben. Mit unserer neuen Radio- und Digitalkampagne ‚Wir sind wieder da‘ und attraktiven Angeboten für unsere Kunden setzen wir zusätzliche Impulse im Markt.“

Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland

 

„Das Engagement und die Loyalität der SKODA Partner sind wirklich beeindruckend. Während der vorangegangenen mehrwöchigen Schließung der Autohäuser konnte SKODA immerhin im Flottengeschäft erfreuliche Ergebnisse erzielen und die Position der Marke in einem extrem schwierigen Marktumfeld stärken. Für dieses tolle Engagement möchte ich mich bei unseren Partnern ausdrücklich bedanken.“

Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland

 

Attraktive Zinssätze und kostenloser Ausfallschutz für die Kunden

Mit dem Re-Start gehen nun attraktive Angebote für die Kunden eines SKODA einher. So werden beispielsweise die Zinssätze der Leasingaktionen für Privatkunden und kleine Flotten bei Neuwagengeschäften ausgewählter SKODA Modelle deutlich verbessert. Zudem erhalten alle Privatkunden bei Abschluss eines Finanzierungsvertrags mit einer Laufzeit von bis zu 48 Monaten oder eines Leasingvertrags mit einer Laufzeit bis zu 54 Monaten einen kostenlosen Ausfallschutz. Diese Versicherung übernimmt im Falle einer unverschuldeten Arbeitslosigkeit nicht nur für bis zu zwölf Monaten die Finanzierungs- oder Leasingraten, sondern bietet noch weitere Assistance-Leistungen ohne zusätzliche Kosten für die Kunden an.

Hygienemaßnahmen im Handel

Mit aller Stärke setzen auch die SKODA Partner vor Ort Lösungen um, damit Kunden und Mitarbeiter bestmöglich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus geschützt werden. Sie führen deshalb zum einen viele Hygienemaßnahmen fort, die sich bereits in den vergangenen Wochen im Servicegeschäft bewährt haben. Zum anderen setzen die Autohäuser viele Vorsorgeideen um, die auch für Beratung und Verkauf den bestmöglichen Schutz vor Ansteckungen bieten.

Bodenmarkierungen sollen im Autohaus die nötige Distanz der Menschen von mindestens 1,5 Metern zueinander verdeutlichen, je nach Bedarf werden bestimmte Bereiche der Autohäuser mit Absperrband abgegrenzt. Aushänge am Empfangsbereich, in den Toiletten und an den Mitarbeiterschreibtischen weisen auf die allgemein gültigen Hygienevorkehrungen hin. Aufgrund der Thematik versucht SKODA AUTO Deutschland solche Hinweise zum Schutz vor Infektionen einfühlsam umzusetzen: Ein Tischaufsteller erinnert mit dem Aufdruck ,Wir sind nicht unhöflich, wir sind vorsichtig‘, an die Pflicht, das Händeschütteln zu unterlassen.

Die Fahrzeuge in der Ausstellung sollen vor und nach jeder Besichtigung umfassend desinfiziert werden. SKODA AUTO Deutschland hat dazu konkrete Empfehlungen für einen hygienisch einwandfreien Innenraum herausgegeben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf allen Flächen, die Kunden mit den Händen berühren – allen voran die Touchscreens der Infotainmentsysteme. Hierzu hält SKODA AUTO Deutschland im eigenen Zubehör-Shop ein wirkungsvolles Mittel bereit: Der SKODA 2-in-1 Displayreiniger wirkt nachweislich auch gegen Viren und Bakterien. Für Kunden und Belegschaft stehen in vielen SKODA Autohäusern an mehreren Orten Desinfektionsmittel bereit.

Foto: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Ein Gedanke zu „ŠKODA Autohäuser öffnen wieder

Schreibe einen Kommentar

*

code