Opel, Unternehmen

Rebecca Reinermann neue Marketingchefin von Opel und Vauxhall

Rebecca Reinermann, Opel | Vauxhall

Ab 01. Januar 2023

Rebecca Reinermann wird zum 1. Januar 2023 neue Marketingchefin von Opel und Vauxhall. Reinermann ist derzeit als Area Operations Manager für Fiat & Abarth in Deutschland, Österreich und Polen tätig. Sie wird die Nachfolge von Patrick Fourniol antreten, der den Bereich Brand Marketing Communications von Stellantis in Europa verantworten wird.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Rebecca, einer Marketing- und Markenexpertin mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung und Umsetzung von Automobilmarken- und Produktstrategien. Gemeinsam werden wir unseren erfolgreichen Weg fortsetzen, bezahlbare, elektrifizierte Mobilität anzubieten und gleichzeitig die Profitabilität zu steigern sowie die Marken Opel und Vauxhall weiter zu profilieren und zu emotionalisieren. Wir danken Patrick Fourniol für seinen Einsatz, besonders bei der Konzeption und Einführung unserer neuen Positionierung mit den Markenwerten Detox, Modern German und Greenovation und wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute.“

Florian Huettl, Opel CEO 

Werdegang

Rebecca Reinermann ist seit Mai 2021 in ihrer jetzigen Position tätig und kann auf die Erfahrungen aus einer über 15-jährigen Karriere in der Automobilindustrie zurückgreifen. Vor ihrer jetzigen Aufgabe hatte sie Positionen bei FCA, Hyundai und Toyota inne – sowohl in den jeweiligen europäischen Zentralen als auch in nationalen Vertriebsorganisationen. Mit Aufgaben in der Marken- und Produktentwicklung, Kommunikation und Kundenerfahrung war sie überwiegend im Marketing, aber auch im kaufmännischen Bereich tätig – von der Strategie bis zur praktischen Umsetzung. Rebecca Reinermann hat einen Abschluss in European Business Studies und International Marketing Strategy der University of Lincoln und verfügt über große internationale Erfahrung.

Vorgänger bekleidet den Bereich Brand Marketing Communications von Stellantis

Patrick Fourniol hat im April 2020 seine aktuelle Position übernommen, nachdem er von der britischen Schwestermarke Vauxhall zu Opel gekommen war. Fourniol verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Automobilindustrie, nachdem er zuvor Führungspositionen bei Toyota, Renault und VW bekleidet hatte.

Foto: Stellantis NV