Stellantis, Unternehmen

Stellantis ernennt Chief Digital Information Officer

Chris Taylor, Stellantis

Mit Wirkung zum 5. September 2022

Stellantis N.V. hat heute bekannt gegeben, dass Chris Taylor als Chief Digital Information Officer in das Unternehmen eingetreten ist. Er wird mit Wirkung zum 5. September 2022 an Xavier Chéreau, Chief Human Resources and Transformation Officer, und funktional an Ned Curic, Chief Technology Officer, berichten. In dieser neu geschaffenen Funktion wird Chris Taylor dazu beitragen, die Umwandlung von Stellantis in ein nachhaltiges Mobilitätstechnologieunternehmen zu leiten und seine digitale Strategie und seine Technologien voranzutreiben. Er wird auch für die Verbesserung der IT-Projektdurchführung und der organisatorischen Effizienz verantwortlich sein.

„Chris bringt fundiertes Wissen über modernste digitale Technologie mit, um unsere anspruchsvollen Geschäftsanforderungen sowohl bei Stellantis als auch für unsere Kunden zu unterstützen. Sein Wissen zu Cybersicherheit, neuen Geschäftsmodellen und kundenorientierten Lösungen wird den Geschäftswert steigern, den wir benötigen, um unsere ehrgeizigen Ziele des Strategieplans Dare Forward 2030 zu erreichen.“

Carlos Tavares, Stellantis CEO

Werdegang

Chris Taylor kommt mit fast 30 Jahren globaler IT-Erfahrung in mehreren Branchen zu Stellantis, darunter Luftfahrt, Produktion, Software und Telekommunikation. Er war zuletzt als Chief Transformation Officer von ServiceNow tätig. Davor war er Global Vice President bei der Airbus Group, wo er die digitale Transformation und Cybersicherheit leitete.

Chris Taylor hat einen Ph.D. in Luftfahrttechnik von der University of Glasgow in Schottland.

Foto: Stellantis NV