Mit dem Auto in den Urlaub

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und das eigene oder das gemietete Auto gehört für die meisten zum Urlaub dazu. Aber auch in den schönsten Wochen des Jahres läuft nicht immer alles glatt. In ihrem aktuellen Informationsdienst für Journalisten „ServiceThemen“ hat die HDI Versicherung AG deshalb Tipps rund um das Thema Auto und Urlaub zusammengestellt.


Familienmobile auf Urlaubsreise – Schwertransporter mit Kindersitz
Die Deutschen lieben ihr Auto, auch in den Ferien: Bei knapp 50 Prozent aller Urlaubsreisen kommt der eigene Wagen zum Einsatz. Viele schätzen dabei die Möglichkeit, auch umfangreiches Urlaubsgepäck einfach transportieren zu können. Dabei sollten jedoch einige Grundsätze beachtet werden, um Gefahren für Fahrer, Mitfahrer und andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

Wenn es im Urlaub kracht – Versicherungsschutz bei Unfall im Ausland
Bei Reisen mit dem Auto ins Ausland ist es besonders wichtig, umfassend abgesichert zu sein. Außerdem sollten Auslandsreisende einige wesentliche Grundregeln beachten, damit kleinere Zwischenfälle nicht gleich den ganzen Urlaub verderben und größere bestmöglich abgefedert werden.

Mallorca-Police – Sicherheit für Mietwagenfahrten im Ausland
Mobil sein im Urlaub – per Mietwagen lässt sich dieser Wunsch oft preiswert erfüllen. Der vor Ort abgeschlossene Versicherungsschutz entspricht jedoch häufig nicht den Standards, die man von der Kfz- Versicherung zu Hause gewohnt ist. Die sogenannte Mallorca-Police schließt diese Lücke.

10.000 Kilometer Stau – Tipps bei Stop-and-go auf der Ferienreise
Jahr für Jahr addieren sich die Staus in Deutschland zur Sommerferienzeit auf eine Gesamtlänge von mehr als 10.000 Kilometern. Bei allem Ärger über die Verzögerung sollte jeder ein paar Grundsätze beachten, damit die Reise nach dem Stau unbeschadet fortgesetzt werden kann.

Quelle: HDI

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

*

code