Emissionsfreier Geldtransport mit dem BMW i3

Emissionsfreier Geldtransport mit dem BMW i3

Bei der spezifischen Ausrüstung des BMW i3 wird die von BMW seit mehr als 50 Jahren gesammelte Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung von Einsatzfahrzeugen genutzt. Je nach Einsatzbereich werden die Fahrzeuge mit entsprechenden Design-Folierungen und Dachbalken ausgerüstet. Eine Sondersignalanlage, Front- und Heckblitzer sowie Druckkammerlautsprecher stellen sicher, dass andere Verkehrsteilnehmer bereits frühzeitig auf den im Einsatz befindlichen BMW i3 aufmerksam werden. Auch eine Digital-Funkvorrüstung gehört zum Ausstattungsumfang.


Darüber hinaus kann im BMW i3 dank einer fest verbauten SIM Karte auch intelligente Vernetzungstechnologie dazu genutzt werden, die Arbeit der Einsatzkräfte zu erleichtern. Das auf BMW Connected Drive basierende System ConnectedRescue bietet optional die Möglichkeit, übersichtlich sowie intuitiv bedien- und ablesbar alle wichtigen Informationen – unter anderem Adresse, Grund des Einsatzes und Ansprechpartner – von der Leitstelle ins Fahrzeug zu übermitteln. Die übermittelten Zielkoordinaten oder Adressen können direkt der Zielführung durch das Navigationssystem dienen, eine manuelle Eingabe des Navigationsziels ist nicht mehr erforderlich. Auf diese Weise werden Übermittlungsfehler ausgeschlossen. Der Fahrer kann sich sofort voll auf den Verkehr konzentrieren und das Team kann sich direkt auf den Einsatz vorbereiten. Das erhöht die Sicherheit der Rettungskräfte ebenso wie ihre Effizienz.

Der BMW i3 erobert auch ungewöhnliche Geschäftsfelder: Jüngstes Beispiel ist die polnische Idea Bank, die den BMW i3 in Warschau für einen im Kreditgewerbe ungewöhnlichen Abholservice nutzt. Geschäftsinhaber können per App den von der Bank als Geldtransporter eingesetzten BMW i3 anfordern, um komfortabel und direkt vor der eigenen Ladentür ihre Tageseinnahmen einzuzahlen.

Foto: BMW

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

*

code