Citroën führt mit dem neuen C1 eine innovative digitale Kommunikationsform ein

Citroën C1

Citroën führt mit dem neuen C1 eine digitale Kommunikationsform ein: eine dynamische Entdeckungsreise durch das neue Citroën Modell. Möglich wird diese Anwendung durch das Gyroskop, ein Kreiselinstrument im Smartphone. Die Premiere in der Welt des Automobils basiert auf der für „räumliche Fotografie“ entwickelten App „Fyuse“.


Citroën baut im Rahmen der Weiterentwicklung der digitalen Kommunikation als erste Automobilmarke der Welt auf die mobile App „Fyuse“. Die originelle und kühne Art der Werbung für den Citroën C1, den kleinen Cityflitzer der Marke, bringt die Vorzüge auf ungewöhnliche Art zur Geltung. Das gilt insbesondere für die offene Version Airscape.

Die Anwendung „Fyuse“ nutzt das im Smartphone verbaute Gyroskop, ein Kreiselinstrument, das die Bewegungen des Geräts erkennt, um räumliche Bilder zu kreieren. Der Nutzer kann den neuen Citroën C1 dynamisch und interaktiv aus verschiedenen Winkeln betrachten, indem er mit dem Finger den Bildschirm berührt oder das Smartphone dreht – ein überraschendes, neuartiges 3D-Erlebnis.

Diese digitale Form der Interaktion wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Isobar erarbeitet.

Foto: Citroën

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

*

code