Citroën Ami

Citroën fördert Elektromobilität auf Insel La Maddalena

Citroën fördert Elektromobilität auf der italienischen Insel La Maddalena

Bemüht die Umwelt zu schützen

La Maddalena ist die Hauptinsel der gleichnamigen italienischen Inselgruppe vor der Nordostküste Sardiniens und Teil des Nationalparks La Maddalena Archipelago, einem geschützten natürlichen Meeres- und Landgebiet. Aus diesem Grund ist die Gemeinde der Insel sehr bemüht, die Umwelt ebenso wie die Land- und Meeresfauna zu schützen und die Lebensqualität der Einwohner und der zahlreichen Touristen zu bewahren.

Verschiedene Elektromobilitätslösungen

Die Marke Citroën will nun zum Schutz der Inseltragen beitragen, indem sie lokalen Behörden im Rahmen des Projekts „Citroën drive La Maddalena electric“ verschiedene Elektromobilitätslösungen zur Verfügung stellt. Mit dem Citroën Ami können die Mitarbeiter ab sofort geräuscharm ihrer täglichen Arbeit im gesamten Inselgebiet nachgehen.

Exklusive Angebote für Kunden

Die Flotte von neun Citroën Elektrofahrzeugen soll die Mobilitätsbedürfnisse der einzelnen Institutionen erfüllen, darunter die Gemeinde, die Marine, die Nationalparkverwaltung und die Ortspolizei. Citroën stellt auch die Ladeinfrastruktur zur Verfügung und lieferte zwei Wall Boxen an die Inselgemeinde. Zudem erhalten Bewohner der Insel exklusive Angebote für den Kauf von Citroën E-Fahrzeugen zu erschwinglichen Konditionen, einschließlich entsprechender Lademöglichkeiten.

Gemeinsamer Wunsch die Lebensqualität der Menschen zu verbessern

Hinter dem Projekt steht der gemeinsame Wunsch, die Lebensqualität der Menschen durch die Förderung der Energiewende und der Elektromobilität zu verbessern. Hierzu zählen weniger Lärm, eine bessere Luftqualität und eine sauberere Umwelt. Das Engagement steht ganz im Einklang mit der Überzeugung von Citroën, dass Mobilität für alle zugänglich sein sollte.

„Wir sind stolz darauf, die erste Gemeinde zu sein, die sich der Initiative ‚Citroën drive La Maddalena electric‘ angeschlossen haben. Wir wollen alle Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigen, wirklich umweltfreundliche Entscheidungen zu treffen, um eines der wertvollsten Güter, die wir besitzen, zu schützen: die natürliche Umwelt, die uns umgibt.“

Fabio Lai, Bürgermeister von La Maddalena

„Das in Italien für die Insel La Maddalena durchgeführte Projekt passt perfekt in die globale Strategie von Citroën: Es trägt zum Elektrifizierungsprozess bei, den Citroën mit großer Überzeugung verfolgt, um den Weg für eine bessere Zukunft zu ebnen. Wie schon bei der griechischen Insel Chalki zeigt diese weitere Initiative das starke Engagement von Citroën bei der Förderung von Elektromobilität, um allen Kunden, von großen Metropolen bis hin zu kleinen Inseln, zu helfen, ökologisch nachhaltig zu werden. Wir bei Citroën sind stolz darauf, unseren Kunden die für ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Lösungen anbieten zu können, damit sie diesen wichtigen Prozess der ökologischen Umstellung unbesorgt angehen können.“

Laurent Barria, Marketing- und Kommunikationsdirektor Citroën

„Wir sind stolz darauf, mit unseren Elektrofahrzeugen zur Erhaltung und zum Schutz eines der schönsten Naturschätze unseres Landes beizutragen. Wir engagieren uns stark für den Prozess der Energiewende hin zu einer nachhaltigen Mobilität und wollen diesen Wandel mit all unserer Erfahrung, aber auch mit dem Mut, der uns schon immer ausgezeichnet hat, begleiten. Unser Ziel ist, E-Mobilität für alle zugänglich zu machen. Ich bin sicher, dass dieses Projekt eine Inspirationsquelle nicht nur für die Bewohner der Insel, sondern generell für alle Kunden sein kann, die an einer Mobilität interessiert sind, die unseren Planeten respektiert.“

Marco Antonini, Brand Manager Citroën Italien

Die Insel La Maddalena

Die Insel La Maddalena liegt vor der Nordostküste Sardiniens. Sie hat eine Fläche von 20 km2 und ist die einzige bewohnte Insel des gleichnamigen Archipels. Die Stadt La Maddalena wurde um 1770 besiedelt und liegt im Süden der Hauptinsel, gegenüber der sardischen Gemeinde Palau. Der gleichnamige Archipel besteht aus mehreren Inseln und Inselchen, auf denen insgesamt rund 12.000 Einwohner leben.

Die Insel La Maddalena besteht überwiegend aus Granitfelsen und hat eine etwa 45 km lange, zerklüftete und felsige Küste, die spektakuläre Buchten und Meeresarme bildet. Die unberührte Natur mit seiner reichen Fauna und dem ebenfalls reich bevölkerten Meeresgrund ist der wichtigste touristische Anreiz der Insel. Seit 1994 gehören La Maddalena und der gesamte Archipel zum Nationalpark La Maddalena Archipelago, einem geschützten Meeres- und Landnaturraum von nationalem und gemeinschaftlichem Interesse.

Foto: Groupe PSA