ŠKODA Citigo feiert Deutschlandpremiere auf der AMI in Leipzig

Škoda Citigo

Der ŠKODA Citigo feiert Deutschlandpremiere auf der Auto Mobil International 2012 (AMI) in Leipzig.  Der Kleinstwagen wird sowohl als Dreitürer als auch in der fünftürigen Variante der Öffentlichkeit präsentiert und steht im Mittelpunkt des ŠKODA Messestands in Halle 1.


Der neue Stadtflitzer von ŠKODA wird auf der Leipziger Messe umfangreich in Szene gesetzt werden: Die Besucher betreten eine „Štadt“.  Die „Štadt“, welche die Kulisse für den Citigo auf dem Messestand bildet, verändert sich in regelmäßigen Abständen. Helfer in weißen Kitteln schieben die Silhouetten bekannter deutscher Großstädte ins Szenebild. Dabei steht z. B. Berlin für Internationalität, Dresden für Kunst und Kultur, Hamburg verkörpert das Weltoffene, Maritime und Frankfurt die Businesswelt. Als besonderer Höhepunkt schickt die tschechische Modedesignerin Hana Havelková ihre Models zu jedem Thema passend gekleidet auf den „Laufsteg“ zwischen den Kulissen. Die Modenschau ist seit jeher ein Publikumsmagnet auf dem Messestand der Marke ŠKODA. Die flippige Show dreht sich rund ums „Štadtleben“, und der Citigo spielt dabei natürlich eine zentrale Rolle.

Ein echtes Asphaltband, das sich über die Ausstellungsfläche zieht,soll für authentisches „Štadtfeeling“ sorgen. Zahlreiche Requisiten sollen dem Messestand Leben einhauchen. Wegweiser auf dem gesamten Messegelände führen Besucher direkt dorthin. Auch die großen Glastunnel, welche die Messehallen miteinander verbinden, sollen die Deutschlandpremiere des Citigo signalisieren.

Auf dem Aktionsgelände hinter Halle 4 ist ŠKODA ebenfalls mit dem Citgo präsent: Gemeinsam mit dem Automobilclub von Deutschland (AvD) bietet ŠKODA wieder den Einparkwettbewerb an. Der Gewinner erhält die Möglichkeit, eine Woche lang einen Citigo zu testen.

Foto: Škoda

[qrcode pix=120]

 

 

Schreibe einen Kommentar

*

code