Feuerwehr, Opel Rocks-e

Opel-Werkfeuerwehr fährt auf Rocks-e ab

Opel Rocks-e als Feuerwehrwagen

Der Opel Rocks-e ist klein, wendig, elektrisch

Zudem ist der Knirps universell einsetzbar, ob als City-Stromer oder als Micro-LCV. Wie universell, erlebt jetzt auch die Opel-Werkfeuerwehr in Rüsselsheim. Denn dort hat ein feuerroter Opel Rocks-e seinen Dienst angetreten. Der mit Abstand Kleinste im Fuhrpark der Werkfeuerwehr ist ein echtes Unikat. Er ist feuerrot foliert und mit Sondersignalanlage, Frontblitzer sowie Notrufnummern versehen – wie es sich eben für eine Feuerwehr gehört. Dazu ist der kleine Stromer mit allem ausgestattet, was es für Einsätze auf dem Rüsselsheimer Werksgelände braucht: Unter dem Beifahrersitz und im Fußraum ist Platz für reichlich Werkzeug. So rückt das emissionsfreie Leichtkraftfahrzeug im Feuerwehrdress aus, um beispielsweise auf dem 1,9 Quadratkilometer großen Gelände Feuerlöscher zu überprüfen.

Der große Vorteil des Kleinen ist der Wendekreis

Mit dem wendigen Opel Rocks-e – sein Wendekreis beträgt nur 7,20 Meter – sind die Feuerwehrleute emissionsfrei unterwegs und kommen in jeden Winkel des Werks. 75 Kilometer Reichweite (gemäß WLTP2) sind dafür mehr als ausreichend. Statt wie bisher das Fahrzeug vor der Tür zu parken und den Rest der Strecke in den weitläufigen Hallen zu Fuß zurückzulegen, dürfen die Mitarbeiter dank E‑Antrieb mit dem 2,41 Meter kurzen und 1,39 Meter (ohne Außenspiegel) schlanken Stromer auch in den Gebäuden fahren. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis. Und nebenbei zieht der feuerrote Rocks‑e mit seinem speziellen Auftritt auch noch alle Blicke auf sich – immer liegt bei den Opelanern dabei ein Lächeln auf den Lippen.

Der einzigartige Umbau des Rocks-e für die Rüsselsheimer Werkfeuerwehr ist als Gemeinschaftsarbeit von Feuerwehrmitarbeitern, Kollegen der Vorausentwicklung und von OSV (Opel Special Vehicles) entstanden. Mit diesem Unikat zeigt Opel einmal mehr, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten des City-Stromers sind. Der Kleine erhöht nun als Feuerwehr-Rocks-e auf dem Opel-Werksgelände in Rüsselsheim die Sicherheit und wird darüber hinaus als Opel Rocks-e KARGO schon bald als Lieferfahrzeug erhältlich sein.

Fotos: Groupe PSA