Mazda-Logo

Mazda ist auch in der Coronavirus-Krise für die Kunden da

Für Kunden erreichbar

Mazda hat in Deutschland einige Gänge zurückgeschaltet. Das Unternehmen bleibt aber auch in der aktuellen COVID-19-Situation weiter für seine Kunden erreichbar und ist bestrebt, ihre Mobilität sicherzustellen. Service- und Reparaturdienstleistungen der Mazda Händler werden in der Regel weiterhin angeboten, auch die Teileversorgung und Fahrzeuglogistik laufen weiter.

„Die von der Bundesregierung und den Landesregierungen vorgegebenen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus werden von uns in vollem Umfang unterstützt. Die Gesundheit aller Mitarbeiter, Händler und Kunden hat selbstverständlich höchste Priorität. „Wir haben daher Maßnahmen eingeleitet, die den Schutz der Mitarbeiter gewährleisten und dennoch geschäftskritische Prozesse, Lieferketten und Dienstleistungen des Unternehmens soweit wie möglich und zulässig aufrechterhalten. Diese Maßnahmen werden selbstverständlich angepasst, falls sich die allgemeine Situation oder die gesetzlichen Vorgaben ändern. Außerdem haben wir gemeinsam mit dem Mazda Händler Verband ein umfassendes Maßnahmenpaket entwickelt, um unsere Händler in dieser für alle extrem herausfordernden Situation bestmöglich zu unterstützen.“

Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland

Kontaktformual auf der Homepage

Die Kundenbetreuung von Mazda bleibt weiterhin wie gewohnt erreichbar. Kunden können dafür das Kontaktformular auf der Mazda-Homepage nutzen. Aktuelle Informationen werden zudem unter www.mazda.de sowie auf den Kanälen des Unternehmens auf Instagram und Facebook veröffentlicht.

Auch die individuelle Mobilität der Mazda Kunden bleibt gewährleistet

Die Mazda Händler bieten in der Regel weiterhin Service- und Werkstattleistungen an, selbstverständlich unter Berücksichtigung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln. Vor dem Besuch sollten Kunden ihren Händler kontaktieren und nach den angebotenen Dienstleistungen fragen. Zu den Internetpräsenzen der Mazda Partnerbetriebe führt die Händlersuche unter www.mazda.de/formular/haendlersuche/. Darüber hinaus nutzen zahlreiche Mazda Händler verstärkt digitale Kanäle und telefonische Beratung, um mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu bleiben.

Digitale Plattformen des Unternehmens

Ohne Einschränkung sind die digitalen Plattformen des Unternehmens verfügbar, die einen schnellen und umfassenden Überblick über aktuelle Fahrzeug- und Serviceangebote bieten. Zu den verfügbaren Neu-, Vorführ- und Gebrauchtwagen geht es mit dem Link www.mazda.de/neuwagen/. Unter www.mazda.de/angebote/aktuelle-angebote/ sind zudem Service-Leistungen von Mazda Finance und der Mazda Versicherung zu finden. Interessenten können so stets die Möglichkeiten nutzen, digital mit dem Handel in Kontakt zu treten. So kann z.B. im Anschluss an die Konfiguration unmittelbar eine Anfrage an den gewünschten Händler gestellt werden, in der alle Details zum individuell konfigurierten Fahrzeug zur weiteren Beratung enthalten sind.

Foto: Mazda Motors (Deutschland) GmbH

2 Gedanken zu „Mazda ist auch in der Coronavirus-Krise für die Kunden da

Schreibe einen Kommentar

*

code