Kia Picanto

Kia baut Qualifizierungsangebot für Verkaufsberater aus

Kia-Logo

Kia Motors Deutschland treibt die Professionalisierung seines Verkaufspersonals mit einem neuen, zertifizierten Qualifizierungsangebot voran. Bereits seit 2010 ist der Hersteller berechtigt, die Verkaufsberater der Kia-Autohäuser zum „Geprüften Automobilverkäufer“ nach den Qualitätsregeln der Verbände ZDK, VDA und ZDIK weiterzubilden. Künftig wird die Marke auch Fortbildungen zum branchenweit anerkannten „Geprüften Automobilverkäufer – Gebrauchtwagen“ durchführen. Kia zählt zu den ersten Importeuren in Deutschland, die ihre Verkaufsberater für die neue Zusatzqualifikation schulen und prüfen dürfen. Gleichzeitig erneuerte die Gütegemeinschaft Geprüfter Automobilverkäufer (GAV), die von den Branchenverbänden getragen wird, auch das Zertifikat für die Fortbildung der Neuwagenverkäufer.


Die Qualifizierung der Kia-Verkaufsberater nach dem so genannten synchronisierten GAV-Verfahren ist ein zentraler Bestandteil der Kia-Verkäufertrainings. Merkmal des Verfahrens ist, dass alle Verkaufsberater – ganz gleich, ob sie am Anfang ihrer Laufbahn stehen oder langjährige Berufserfahrung mitbringen – zum Abschluss der Weiterbildung ein einheitliches Examen mit hohen, markenübergreifenden Standards absolvieren. Ausbildung und Prüfung liegen in der Verantwortung der Hersteller und Importeure. Die Zertifikate gelten generell für fünf Jahre und werden dann nach einer Überprüfung durch die Gütegemeinschaft GAV neu ausgestellt.

Foto: Kia

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.