Ford: Verkehrs- und Navigations-App Waze kommt aufs Fahrzeug-Display

Navigations- und Verkehrs-App „Waze“ ab April 2018 weltweit verfügt

Ford hat heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, dass die Navigations- und Verkehrs-App „Waze“ ab April 2018 weltweit für die Ford-Besitzer verfügbar sein wird, deren Fahrzeug mit dem sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3* ausgerüstet ist.

Mehr als 100 Millionen aktiven Nutzer

Mit mehr als 100 Millionen aktiven Nutzern ist „Waze“ die weltweit größte Community-basierte Navigations-App, die Autofahrern ein besseres Durchkommen im verstopften Straßenverkehr ermöglichen soll. In Verbindung mit einem Apple iPhone kann „Waze“ die Smartphone-Darstellung auf das große Display des Fahrzeugs projizieren. Bereits jetzt bietet Ford die mobile Navigations-App „Sygic“ auf der AppLink-Plattform und das SYNC 3 Navigationssystem mit FordPass Live Traffic an.

„Wir wissen, dass Autofahrer eine Reihe von Navigations-Apps nutzen, mit denen sie ihr Ziel sicher und effizient erreichen können. Wir haben eng mit unseren Kooperationspartnern zusammengearbeitet, um die Nutzung solcher Apps in unseren Fahrzeugen zu ermöglichen. Mit der SYNC 3 AppLink-Plattform können Fahrer sicher und nahtlos auf ihre Lieblings-Apps zugreifen und gleichzeitig die Hände am Lenkrad sowie die Straße im Blick behalten“.

Don Butler, Executive Director, Connected Vehicle and Services, Ford Motor Company

Gemeinsame Schnittstelle zwischen Apps und Fahrzeugen

Ford SYNC AppLink erlaubt es Autofahrern, entsprechend unterstützte Smartphone-Apps auf dem integrierten Touchscreen des Fahrzeugs zu verwenden, je nach App ist hierbei auch die Bedienung über Sprach- und Lenkradsteuerung möglich. AppLink basiert auf SmartDeviceLink-Technologie (SDL), einer Open-Source-Softwarelösung, die von mehreren Autoherstellern unterstützt wird. SDL bietet eine gemeinsame Schnittstelle zwischen Apps und Fahrzeugen.

„Die Funktion der ‚Waze‘-App ähnelt einem Head-up-Display und hat sich bereits millionenfach bewährt – nun werden auch zahlreiche Ford-Fahrer unterwegs sicher auf unsere App zugreifen können. Diese App ist mehr als nur eine Anzeigehilfe, sie spiegelt eine riesige Gemeinschaft von Fahrern auf der ganzen Welt wider, die den oftmals stark verstopften Straßenverkehr durch Datenaustausch austricksen“.

Jens Baron, Product Lead, In-Car Applications, Waze

Podcast-App „Acast“

Darüber hinaus kündigte Ford in Barcelona an, dass die Podcast-App „Acast“ ebenfalls für Ford-Fahrer zur Verfügung gestellt werden soll. Die App bietet Offline-Downloads und eine intelligente Empfehlungs-Engine, die Pendelzeiten analysiert, um Podcasts vorzuschlagen, die der tatsächlichen Reisedauer am besten entsprechen. „Acast“ war einer der Gewinner der Ford AppLink Challenge 2017, einer Start-up-Veranstaltung, die Unternehmen dabei hilft, Ideen zu entwickeln, um das Autofahren angenehmer zu gestalten.

Ford bestätigte zudem, dass die folgenden Apps bald via AppLink zur Verfügung stehen:

BPme – BP-Tankstellen finden und Kraftstoff bequem vom Auto aus bezahlen
Radioplayer – favorisierte Radiosendungen und Podcasts entdecken und streamen
Cisco WebEx – unterwegs an Meetings teilnehmen, sicher per Sprachbefehl**

* Fahrzeuge ab Modelljahr 2018, die über SYNC 3 (Version 3.0 oder höher) verfügen, können „Waze“ auf dem Touchscreen sofort nutzen. Andere SYNC 3-fähige Ford-Fahrzeuge können je nach Modell ein Over-the-Air-Update oder ein Update über USB erhalten, um die „Waze“-Funktionalität zu aktivieren. Weitere Informationen zur Verfügbarkeit in Ihrer Region finden Sie unter https://www.waze.com
** WebEx ist weltweit in folgenden Ländern erhältlich: Dänemark, Deutschland, USA, Großbritannien, Australien, Kanada, Spanien, Frankreich, Italien, Japan, Korea, Niederlande, Südamerika, Russland, Schweden, Türkei und China

Foto: Ford

2 Gedanken zu „Ford: Verkehrs- und Navigations-App Waze kommt aufs Fahrzeug-Display

Schreibe einen Kommentar

*

code