Fiat Panda K-Way

Fiat Panda K-Way

Fiat und K-Way®, einer der weltweit führenden Hersteller von Regenschutzbekleidung, teilen eine ganze Reihe von Markenwerten. Ergebnis einer Kooperation ist das Sondermodell Fiat Panda K-Way®, das eine Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten bietet.


So stehen alleine für das Außendesign 20 Variationen zur Wahl, die sich durch Farbe und Details wie Spiegelkappen und Radkappen unterscheiden. Die Karosserie ist in den Farben Blau, Weiß, Schwarz, Rot, Gelb oder Orange lackiert. Für die Radkappen sind Gelb, Orange, Blau oder Titan möglich.Ein graues K-Way® Logo ist an den Außenspiegelabdeckkappen, den seitlichen Schutzleisten und auf den Radkappen aufgebracht. Darüber hinaus, sind die genannten Fahrzeugteile inklusive der Dachreling in titanfarben lackiert.

Das Sondermodell ist mit Sitzbezügen aus einer Stoff-Leder-Kombination in Blau-Grau ausgestattet. Die vorderen Sitze, die Gurte und die Fußmatten ziert das K-Way® Logo. Fußmatten und Armaturentafel sind in kräftigem Blau gehalten, die Einfassungen der Instrumente in glänzendem Silber. Exklusiv im Fiat Panda K-Way® sind Taschen an den Rückenlehnen der vorderen Sitze im VISIBAG®-Design in reflektierenden Farben.

Das in Genf ausgestellte Fahrzeug zeigt sich in der Farbkombination Blau-Orange und ist mit dem TwinAir ausgestattet, der 63 kW (85 PS) leistet. Es zeigt darüber hinaus Prototypen eines von Fiat und K-Way® gemeinsam entwickelten Programms mit Accessoires und Zubehör.

Dem Sondermodell zur Seite steht ein Fiat Panda Cross, das Topmodell der Baureihe mit Offroad-Look und Offroad-Technologie. Dazu gehört unter anderem der Vierradantrieb „Torque on Demand“, der auf zwei Differenzialen und elektronisch gesteuerter Kraftverteilung beruht. Seine ausgeprägten Geländefähigkeiten unterstreicht der Fiat Panda Cross außerdem mit dem innovativen Traktionsregelsystem „Terrain Control“, das dem Fahrer elektronische Eingriffsmöglichkeiten in die Funktionsweise des Vierradantriebs gewährt. Über den Wahlschalter der „Terrain Control“ stehen drei Modi zur Verfügung: Auto, Lock (elektronisches Sperrdifferenzial aktiviert) und Hill Descent (Bergabfahr-Hilfe). Ausgerüstet ist das ausgestellte Fahrzeug mit dem Turbodiesel 1.3 16V MultiJet, der 59 kW (80 PS) leistet.

[flagallery gid=1082]

Foto: Fiat

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar