Hyundai-Logo

Hyundai eröffnet CRADLE-Büro in Berlin

Drittes CRADLE-Büro eröffnet

Die Hyundai Motor Company hat ihr weltweit drittes CRADLE-Büro in Berlin nach den Standorten im Silicon Valley und in Tel Aviv eröffnet. Die Unternehmenstochter CRADLE wurde von Hyundai gegründet, um die Entwicklung fortschrittlicher Zukunftstechniken zu beschleunigen, die mit der langfristigen Unternehmensstrategie übereinstimmen. So wird in globale Start-ups investiert, die Mobilitätsleistungen, Smart Cities sowie umweltfreundliche Technologien entwickeln.

Gespräche führen und innovative Ansätze liefern

Die Aufgabe von Hyundai CRADLE ist es, mit Jungunternehmern, Universitäten und strategischen Partnern ins Gespräch zu treten, die innovative Ansätze liefern. CRADLE steht für Center for Robotic-Augmented Design in Living Experiences.

„Deutschland ist traditionell für sein Handwerk, sein Design und seine exzellente Qualität bekannt. Für Berlin als Standort haben wir uns entschieden, weil die Hauptstadt ein dynamischer Umschlagplatz mit einem internationalen Renommee für digitale Innovationen ist.“

Edvin Eriksen, Leiter von Hyundai CRADLE Berlin

Edvin Eriksen war vor seiner Tätigkeit bei Hyundai sechs Jahre in Silicon Valley tätig und hat dort für diverse führende Unternehmen der Automobilindustrie Partnerschaften und Investments aufgebaut. Davor arbeitete Eriksen zwölf Jahre in Deutschland an innovativen Projekten im Automotivsektor.

Ausbau der Partnerschaften in europäischen Städten

„Als strategischer Investor erforschen wir disruptive Technologie- und Geschäftsideen und werden europäische Forschungs- und Technologieentwicklungen unterstützen. So haben wir bereits einige interessante Partnerschaften in verschiedenen europäischen Städten geknüpft und werden diese weiter ausbauen.“

Edvin Eriksen, Leiter von Hyundai CRADLE Berlin

Hyundai CRADLE schafft neue Mobilitätsformen

„Unsere Mission ist es, die Hyundai Motor Group als eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Mobilität zu formen. Dafür werden wir in Start-ups investieren und mit strategischen Partnern an speziellen Projekten arbeiten. Hyundai CRADLE setzt auf ein globales Netzwerk. Es ist großartig, die Möglichkeit zu haben, mit kreativen Technologie- und Innovationspartnern zusammen zu arbeiten. Europa und speziell Deutschland verfügen über einen Reichtum an Unternehmergeist und Talenten. Mit der Gründung von CRADLE Berlin macht Hyundai einen wichtigen Schritt, neue Mobilitätsformen zu entwickeln, um das Leben der Menschen in den Städten zu verbessern.“

John Suh, Vize-Präsident und Leiter von Hyundai CRADLE Silicon Valley

Zusammenarbeit mit europäischen Partnern

Hyundai CRADLE hat bereits mit der Umsetzung der Investitionsstrategie begonnen und arbeitet mit mehreren europäischen Unternehmen zusammen:

  • Earlybird: Der in Berlin ansässige Risikokapital-Investor hat sich auf europäische Technologie-Innovationen spezialisiert. Das 1997 gegründete Unternehmen verwaltet über eine Milliarde Euro für Unternehmen. Hyundai hat den Earlybird Digital West Fonds als beschränkte Partnerschaft gezeichnet, um an europäischen Technologie-Netzwerken teilhaben zu können.
  • WayRay AG: Das Schweizer High-Tech-Startup entwickelt holographische Augmented Reality (AR)-Anzeige-Systeme für Fahrzeuge. Hyundai investiert strategisch in WayRay, um das weltweit erste holografische AR-Navigationssystem zu entwickeln, mit dem der Genesis G80 ausgestattet wird und das auf der CES 2019 vorgestellt wurde.
  • NUMA: Das französische Unternehmen hat mit einem DataCity-Programm Unternehmen und Start-Ups zusammengeführt, um innovative und praktische Lösungen für die urbanen Herausforderungen zu finden. Zusammen mit Total und dem auf Künstliche Intelligenz spezialisierten Start-Up Greentropism arbeitet Hyundai federführend an einer Lösung, die künftige Carsharing-Entwicklung voran zu treiben.
  • Intelligent Mobility Accelerator: Hyundai schließt sich der Partnerschaft an zwischen Catapult, dem führenden Technologie- und Innovationszentrums Großbritanniens und Wayra UK, dem weltweit führenden Start-up-Beschleuniger, der zu Telefónica Open Future gehört. Gemeinsam sollen disruptive Start-ups in der britischen Transportindustrie mit hohem Wachstumspotenzial unterstützt und zu weltweit agierenden Unternehmen ausgebaut werden.
  • Startup Autobahn: Die Innovationsplattform, eine der größten und erfolgreichsten in Europa, vermittelt Start-ups im Bereich der Mobilität und treibt Hard- und Softwareideen voran.

Marktführende Position der globalen Marke Hyundai nutzen

Hyundai CRADLE unterstützt die Unternehmen finanziell und stellt Geschäftstechnologie und Fachwissen bereit, um deren Visionen zu erfüllen und den Marktwert zu steigern. Die Unternehmen erhalten zudem die Möglichkeit, die marktführende Position der globalen Marke Hyundai zu nutzen.

Foto: Hyundai Motor Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar