Der Lada Niva Taiga

Lada Niva Taiga

In Deutschland ersetzt LADA den NIVA 4×4 durch den TAIGA 4×4. Der deutsch/russische Allrader wird jetzt in Kleinserie für LADA Deutschland gefertigt und ist ganz einfach zu erkennen, der WMI-Code der Fahrgestellnummer beginnt jetzt mit WLX für Deutschland statt XTA für Russland und besitzt gültige Zulassungspapiere. Fahrzeuge, die nach März 2013 in Russland weiter mit einer XTA Fahrgestellnummer gefertigt werden, sind nicht für den deutschen Markt bestimmt.


Neben den bekannten Ausstattungsdetails wie Untersetzungsgetriebe, Differentialsperre, ABS, elektrisches Gaspedal und Servolenkung kommen ein neu strukturierter Schwellerschutz sowie veränderte Scheibenwischerarme und Stahlfelgen zum Einsatz. Im Straßenverkehr zeigt er seine guten Fahreigenschaften als 4×4. In all den Jahren gab es aber auch viele Neuerungen und Veränderungen, so dass heute auch ABS, Servolenkung, ein elektronisches Gaspedal und viele weitere technische Verbesserungen serienmäßig eingeflossen sind.

Der neue Niva Taiga wird im LADA Importzentrum Buxtehude für den Wettbewerb in Deutschland zusätzlich mit folgenden Maßnahmen aufgewertet:

  • Hohlraumversiegelung
  • Unterbodenschutz
  • Frontgrillkeder
  • Dachnahtversiegelung
  • Fensterschachtleistenversiegelung
  • obere Schutzleisten
  • untere Schutzleisten
  • Trittschutzfolie an den Türschwellern

Der Kraftstoffverbrauch soll im Durchschnitt bei 9,5 Liter auf 100 km und CO2-Emission bei 225 g/km liegen. Das Fahrzeug wird in die Effizienzklasse G eingestuft.

Der LADA TAIGA mit dem umfangreichen Wettbewerbspaket von LADA Deutschland kostet ab 10.990,– Euro. Wo gibt es „einen echten Geländewagen“ noch günstiger?

[flagallery gid=760 name=Gallery]

Fotos: Lada

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar

*

code