Volkswagen und Deutsche Telekom vernetzen Haus und Auto

Ab September ist es möglich Geräte direkt aus dem Auto zu steuern

Noch im Auto unterwegs und doch schon in den eigenen vier Wänden beschäftigt. Was nach zwei Sphären klingt, ist denkbar einfach. Auf der heute beginnenden IFA 2017 (Internationale Ausstellung für Unterhaltungselektronik) in Berlin präsentieren Volkswagen und die Deutsche Telekom, wie man sich über das Infotainmentsystem im Auto mit dem eigenen Zuhause vernetzen kann. Ab September ist es möglich, einzelne Geräte direkt vom Auto aus zu steuern.

„Volkswagen Car-Net App-Connect“

Wer kennt das nicht? Nach einem langen Arbeitstag kommt man nach Hause, aber von Feierabend keine Spur. Die Alarmanlage ist noch aktiviert, das Licht ausgeschaltet, die Rollläden sind noch nicht runtergefahren, und in der kalten Jahreszeit das Schlimmste: die Temperaturen in den heimischen vier Wänden sind im Keller – kalte Füße, mindestens bis die Heizung auf Touren gekommen ist. Damit kann jetzt Schluss sein.

Über „Volkswagen Car-Net App-Connect“ ist nun die komfortable Steuerung von Magenta SmartHome auch während der Fahrt möglich. Diverse Vorgänge im eigenen Zuhause können somit bereits von unterwegs gesteuert werden, ohne ein Smartphone aus der Tasche zu nehmen – eine sichere und komfortable Verbindung der Automobilwelt mit dem Internet of Things (IoT). Voraussetzungen dafür sind ein Android-Smartphone mit MirrorLinkTM Technologie und Volkswagen Car-Net App-Connect. Seit Mai 2015 ist Volkswagen App-Connect in nahezu allen Volkswagen Modellen und mittlerweile auf rund 50 Smartphone-Modellen namhafter Hersteller (u.a. HTC, LG, Samsung, Sony) verfügbar.

Foto: Volkswagen

Schlagwörter

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen