PSA präsentiert mit DISTRIGO eigene Vertriebsmarke für Mehrmarken-Ersatzteile

PSA Groupe Logo

Mit der Einführung der Marke DISTRIGO stärkt die Groupe PSA ihre Position auf dem markenunabhängigen Ersatzteile-Markt. Der neue Markenname soll sowohl die Geschäftsdynamik als auch die Kompetenz der Groupe PSA im Bereich Logistik und Vertrieb unterstreichen.


Mit DISTRIGO wird die Groupe PSA zum „One Stop Shop“ der Mehrmarken-Ersatzteile, um so den Reparaturwerkstätten das beste Multimarken-Angebot auf dem Markt anzubieten.

Die Groupe PSA startete ihre Vertriebstätigkeit für Mehrmarken-Zulieferteile am 4. Juli dieses Jahres in Frankreich, Belgien und Luxemburg. Für diese neue Aktivität verfügt PSA über Teile und Zubehör-Zentrallager, die bis Mitte 2017 das gesamte Gebiet Europas abdecken werden.

PSA bekräftigt mit diesem Schritt seine Mehrmarken-Strategie im Kundendienst, die einen der Pfeiler ihres Strategieplans „Push to Pass“ bildet, und möchte den Bedürfnissen aller Art von internationalen Kunden gerecht werden – unabhängig von der Marke und vom Alter ihres Fahrzeugs, dem gewählten Vertriebskanal (Vertragshändler, unabhängiger Händler, Internet) und ihren Erwartungen hinsichtlich Leistung und Preis.

Die Marke DISTRIGO wird in den nächsten Monaten auf den wichtigsten Märkten eingeführt.

Die Groupe PSA hat eine umfangreiche Vertriebsoffensive gestartet: von einem auf die Originalteile der drei Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles konzentrierten Angebot hin zu einem erweiterten Angebot, das den gesamten Markt unabhängiger Reparaturwerkstätten und den gesamten Fahrzeugpark weltweit abdeckt.

Foto: PSA

Schlagwörter

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen