Kleinwagenblog Posts

29. April 2010 / Suzuki Jimny

Einige Autos werden nie alt, selbst wenn sie Jahrzehnte auf dem Buckel haben. Bestes Beispiel dafür ist der Suzuki Jimny. Der unverwüstliche 4×4-Zwerg wird dieses Jahr 40. Fünf Generationen hat der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist seit 1970 an den Start gebracht – und einen Höhen-Weltrekord erzielt, der nach wie vor seine Gültigkeit besitzt. Weltweit wurden rund 2,5 Millionen Exemplare verkauft.

Große Erfolge fangen oft ganz klein an. Zwei Zylinder, 25 PS, 359 Kubikzentimeter Hubraum. Mit diesen aus heutiger Sicht fast rührenden Motordaten ging Suzukis Alleskönner 1970 in seiner Heimat Japan als Jimny 360 (LJ 10) an den Start. Über den Fahrgastraum der ersten Generation (1970-1972) spannte sich eine Plane, die Türen wurden anfangs per Reißverschluss geöffnet, senkrecht stehend hinter dem Beifahrersitz befand sich das Reserverad, was den ersten Jimny zum rustikalen Dreisitzer machte. Vom heutigen Komfort des 4×4-Vollblüters und der kompletten Sicherheitsausstattung mit Zutaten wie 3-Kanal-ABS und Full-Size-Airbags keine Spur. Der früher drei Meter kurze Jimny war ein reines Arbeitstier, das erste seiner Art, und der automobile Grundstein für die ungebremste erfolgreiche Entwicklung der Marke Suzuki.

29. April 2010 / Alfa Romeo MiTo
28. April 2010 / Mitsubishi Colt
27. April 2010 / Renault Twingo

Sportmodell mit exklusiver Ausstattung

Ein großer Name kehrt zurück: Als erstes Modell einer neuen, besonders sportlichen Ausstattungsreihe debütiert im Mai der Renault Twingo Gordini R.S. in der exklusiven Metallic-Lackierung „Gordini-Blau“. Die markante Farbe ist eine Hommage an die überwiegend blau lackierten Sportmodelle von Amédée Gordini, dem Vater aller Markenrennpokale.

Der neue Twingo Gordini R.S. basiert auf dem Twingo Renault Sport, der mit dem drehfreudigen 1.6-16V-Benzinmotor 98 kW/133 PS leistet. Die Gordini-Version ist an der exklusiven Metallic-Lackierung „Gordini-Blau“ zu erkennen. Zwei prägnante weiße Streifen, die von der Motorhaube über das Dach bis zum Heck reichen, verstärken den sportlichen Charakter. Weitere Akzente setzen die groß dimensionierten, zweifarbigen 17-Zoll-Leichtmetallräder, die weißen Außenspiegel sowie die Heckscheibe und die hinteren Seitenfenster in dunkler Tönung.

26. April 2010 / Fiat 500
23. April 2010 / Mitsubishi Colt

– Unabhängige Studie des ADAC zu Fahrzeugkosten
– Zehn aktuelle Kleinwagen im Vergleich
– Nur 27,9 Cent pro Kilometer

Der Mitsubishi Colt 1.1 mit LPG (Autogasantrieb) ist der kostengünstigste Kleinwagen auf dem deutschen Markt. Dies ergab eine Untersuchung des ADAC im April dieses Jahres. Demnach kostet es nur 27,9 Cent pro Kilometer mit dem 75 PS (55kW) starken Mitsubishi unterwegs zu sein. Untersucht wurden in der ADAC Studie insgesamt zehn Kleinwagen aus deutscher und internationaler Produktion.

23. April 2010 / Renault Twingo

Twingo mit neuem Interieur und sparsamem Benzinmotor
Mit hochwertigem Interieur, neuer Ausstattungsstruktur und einem besonders sparsamen Benzinmotor startet der Renault Twingo ins Frühjahr 2010. Der besonders verbrauchsgünstige und emissionsarme Vierzylinder 1.2 LEV 16V 75 eco2 mit 56 kW/76 PS ist künftig auch in den Ausstattungen Night & Day und Rip Curl erhältlich.

Das 1.2 LEV 16V 75 eco2 (Low Emission Vehicle) Aggregat kam bislang ausschließlich im Sondermodell Twingo eco2 zum Einsatz und soll lediglich 5,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometerbenötigen. Dank des verbrauchsoptimierten Triebwerks soll der Twingo Night & Day und die Edition Rip Curl mit 0,6 Litern pro 100 Kilometer weniger auskommen als bisher. Der CO2-Ausstoß des 1.2 LEV 16V 75 eco2 beträgt 119 Gramm pro Kilometer und liegt damit 16 Gramm pro Kilometer unter den Emissionen des bisherigen Vierzylinders.

23. April 2010 / Citroën C1
23. April 2010 / Toyota iQ

Innovationspreis geht erstmals an ein Fahrzeug

Der Toyota iQ ist von der Fachzeitschrift Autoflotte mit dem grünen „i“ ausgezeichnet worden. Damit geht der 2007 ins Leben gerufene Innovationspreis erstmals an ein Fahrzeug und nicht an eine Dienstleistung, eine Technologie oder ein Produkt aus dem Zubehörmarkt.