Kleinwagenblog Posts

12. August 2010 / Chevrolet Spark

Surfin' USA: The Spark Woody Wagon, a one-off special version of Chevrolet's Spark supermini, is one of a series of 'Art Sparks' created in the past year. It recalls the so-called 'Woodies', large wagons with timber-framed bodywork, that were popular among U.S. surfers back in the late 1950s and early 1960s. (2010-08-12)

– Chevrolet präsentiert seinen Spark Woody als cooles Surfercar
– Chevrolets Kleinster beflügelt die Fantasie von Modedesignern, Künstlern und Musikern

Die Sixties sind wieder da! Mit dem Spark Woody Wagon, einer eigens hergestellten Surfer-Version des Spark, feiert Chevrolet seine amerikanischen Wurzeln und seine Verbundenheit mit der Jugend-Kultur.

Auf der Boardmasters 2010 in Newquay, England, einem großen Surf, Skate,- und Musikfestival und beliebtem Treffpunkt von Surfern aus aller Welt, sorgte der Spark Woody für Aufsehen bei Surfern und Zuschauern. Der Badeort in Cornwall ist auf der ganzen Welt für seine Surf-Kultur bekannt und bietet exzellente Surf-Bedingungen – der perfekte Präsentationsort für ein cooles und gleichzeitig nostalgisches Fahrzug wie den Spark Woody.

12. August 2010 / Alfa Romeo MiTo

– Alfa Romeo MiTo soll mit TCT nur 5,5 l/100 km verbrauchen
– ALFA TCT ist das erste Doppelkupplungsgetriebe von Alfa Romeo

Ab sofort bietet der kompakte Alfa Romeo MiTo ein weiteres Hightech-Feature: das Doppelkupplungsgetriebe ALFA TCT (TCT = Twin Clutch Technology), ein modernes 6-Gang-Getriebe, das die Verbrauchs- und Dynamikvorteile einer manuellen Schaltung mit den Komforteigenschaften einer Wandlerautomatik verbindet. t Der Alfa Romeo MiTo verfügt nicht nur serienmäßig über die Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., in ihm debütierte auch im Herbst 2009 die elektrohydraulische Ventilsteuerung MultiAir, die den Verbrauch und die Emissionen signifikant senkt, gleichzeitig aber die Leistungsentfaltung optimiert.

9. August 2010 / Abarth 500
6. August 2010 / Daihatsu Terios

Daihatsu, eine der ältesten Automobilmarken Japans, 1907 gegründet, wird auf dem Heimatmarkt anders wahrgenommen als etwa in Europa. Japan bleibt für das auf Kleinwagen spezialisierte Unternehmen die wichtigste Absatzregion. Offensichtlich aber macht sich Daihatsu den weltweiten Trend hin zu Pkws mit kompakteren Abmessungen zunutze und folgt damit, wie es in der Markenwerbung heißt, unter dem Firmen-Slogan „Innovation for Tomorrow“ der Vision, durch neue, ressourcenschonende Technologien in kompakten Fahrzeugen weltweit auch künftigen Generationen individuelle Automobilität zu ermöglichen.

Auf dem deutschen Markt ist der Daihatsu Terios, ein kompaktes Sport Utility Vehicle, das größte Daihatsu-Modell. Angeboten wird es als 2WD mit Hinterradantrieb und auch als Allradversion 4WD. Mit seinem eher zurückhaltenden Auftritt macht der Terios weniger auffällig „Welle“ als die meisten Vertreter der SUV-Zunft. Das mag manchem Interessenten nicht unsympathisch sein. Hübsch anzusehen ist er allemal, und alle gelobten Vorzüge eines SUVs – bequemes Einsteigen, hohe Sitzposition mit viel Übersicht, flexible Rücksitzgestaltung – prägen auch einen Terios. Nur entwickelt er keinen Ehrgeiz, zu den martialisch herausgeputzten Gipfelstürmern des Segments zählen zu wollen. Dennoch: Das an der Hecktür zur Schau getragene Reserverad hinter schmückender Abdeckung mit dem chromblitzenden Markennamen „Daihatsu“ steht ihm gut.

6. August 2010 / Chevrolet Matiz
3. August 2010 / Nissan Micra

KONKURRENZLOS SPARSAM

– 1,2-Liter-Direkteinspritzer mit Kompressoraufladung und Start-Stopp-System
– CO2-Emissionen von lediglich 95 g/km
– Einführung im neuen Micra in der ersten Jahreshälfte 2011

Nissan hat einen neuen 1,2-Liter-Benzinmotor entwickelt. Das Triebwerk ist für den Einsatz im neuen Micra bestimmt und wird dort die Leistungsausbeute eines 1,5-Liter-Motors mit CO2-Emissionen von lediglich 95 g/km kombinieren. Ziel von Nissan ist es, mit dem neuen Aggregat den geringsten Kraftstoffverbrauch eines von einem Benzinmotor angetriebenen Pkw vorzuweisen. Der neue Dreizylinder mit der Bezeichnung HR12DDR arbeitet mit Kompressoraufladung und wird in der ersten Jahreshälfte 2011 auf den europäischen Märkten eingeführt. Alternativ steht für den Micra auch eine Saugervariante des neuen Motors zur Verfügung.

28. Juli 2010 / Mini Cabrio
26. Juli 2010 / ABT AS1

Der jüngste ABT ist ein echter Sportler. Dank ABT POWER bringt der Kleine mehr Leistung auf die Straße: Beim 1.2 TFSI werden aus 86 PS (63 kW) dynamische 115 PS (85 kW), der größere 1.4 TFSI leistet nach der Frischzellenkur 150 PS/110 kW (122 PS/90 kW). Auch der sparsame Selbstzünder mit 1,6 Litern Hubraum steht jetzt noch besser im Futter: Abhängig von der Basis-Leistung gehen bis zu 125 Dieselpferde (90 kW) zu Werke. Dank Fahrwerksfedern und tieferem Schwerpunkt liegt der A1 auch „satt“ auf der Straße – und sorgt besonders auf kurvenreichen Parcours für Freude am Autofahren.

Alle Versionen des ABT A1 sind echte Hingucker: Das leuchtend rote Modell KLECKS mit dem saloppen Farbtupfer steht für den urbanen Lifestyle im A1. ALOHA ist der gelassene „Beachboy“ für alle, die relaxten Spaß bevorzugen. Immer unter Strom ist der „böse Bruder“ der beiden anderen Versionen: HIGH-VOLTAGE heißt das „giftigste“ Skull-Design des ABT A1. Bei allen drei Versionen des neuen großen ABT spiegelt sich die charakteristische Optik in witzigen Details wider: Kotflügeleinsätze, Heckschürzeneinsatz, Heckspoiler, Spiegelkappen, Frontlippe und Seitenschweller sind in den offensiven Farben Grasgrün (HIGH-VOLTAGE), Lavendel (ALOHA) oder Alu-gebürstet (KLECKS) gehalten. Und die Fußmatten greifen das Design-Motiv ebenfalls auf. Nie war es schöner, guten Geschmack mit den Füßen zu treten.

26. Juli 2010 / Fiat 500