Kleinwagenblog Posts

9. Juli 2010 / Daihatsu Copen
8. Juli 2010 / Toyota iQ

Innere Werte verbessert

– Zwei Innendesigns setzen individuelle Akzente
– Materialanmutung im Innenraum angehoben

Im ersten Verkaufsjahr entschieden sich in Deutschland mehr als 10.000 Kunden für den Toyota iQ. Die Kombination aus innovativem Raumkonzept, urbanem Schick und umfassender Sicherheitstechnik überzeugte in einem schwierigen Marktumfeld. Mit seiner Länge von 2,98 Metern und Platz für vier Personen ist der iQ nahezu konkurrenzlos, wenn es um städtische Mobilität geht.
Toyota hat nun die inneren Werte des iQ weiter verbessert. Im Zuge einer Modellüberarbeitung eröffnen sich dem Kunden neue Möglichkeiten zur Individualisierung. Zudem hebt das Unternehmen die Materialqualität im Innenraum spürbar an

7. Juli 2010 / Fiat 500
7. Juli 2010 / Fiat 500

Zweizylinder-Turbotriebwerk mit CO2-Ausstoß von nur 92 g/km
Mit 63 kW/85 PS Leistung zunächst für Fiat 500 und Fiat 500C

Der 4. Juli hat eine ganz besondere Bedeutung in der Historie der Marke Fiat. 1957 begann an diesem Tag der historische Fiat 500 seinen weltweiten Siegeszug als eins der sympathischsten und erfolgreichsten Autos aller Zeiten. Exakt 50 Jahre später nahm der neue Fiat 500 diesen Faden auf und entwickelte sich erneut innerhalb kürzester Zeit zum Kultautomobil. Seit diesem denkwürdigen 4. Juli 2007 feiert Fiat jeden Geburtstag des Fiat 500 mit einer besonderen Neuvorstellung. 2008 wurde der Abarth 500, die sportlichste Variante des Modells, präsentiert. 2009 ergänzte ein Cabriolet mit einzigartigem Rollverdeck, der Fiat 500C, die Modellpalette. Am 4. Juli 2010 stellt das Geburtstagsgeschenk an die Fans des Fiat 500 eine technologische Weltneuheit dar: Der revolutionäre TwinAir-Motor feiert seine Premiere im Fiat 500 und Fiat 500C und unterstreicht damit die zentrale Bedeutung der Baureihe für die Marke.

Mit frischem Look im Innenraum, einem aufgewerteten Exterieur und umweltfreundlicheren Motoren geht die neue Generation des smart fortwo im Herbst 2010 an den Start.
Die Lackpalette umfasst erstmals eine Mattlackierung, die tridion-Sicherheitszelle präsentiert sich auf Wunsch ganz in Weiß, und neue Cabrio-Verdeckstoffe in Rot und Blau erweitern die Farbauswahl. Noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten bieten Tagfahrlichter in LED-Technik sowie neue Leichtmetallräder. Im Innenraum bestimmen frische Stoffe und Farben sowie ein neu gestaltetes Cockpit das hochwertige Ambiente. Mit modernster Technik ausgestattet sind die Kommunikations- und Entertainment-Systeme. Für zeitgemäßen Antrieb sorgen weiter verfeinerte Benzinmotoren, die in der 45-kW- und 52-kW-Variante weniger als 100 g/km CO2 ausstoßen und damit Bestwerte setzen. smart feiert die neue Generation mit einem hochklassig ausgestatteten, limitierten Welcome-Modell.

6. Juli 2010 / Opel Corsa
6. Juli 2010 / VW Polo

Autor: Götz Leyrer, auto-motor-und-sport.de Sport-Kleinwagen mit 180 Turbo-PS Die jüngste Ausführung des VW Polo bietet…

5. Juli 2010 / Daihatsu Terios

Ein Terios, zwei Antriebsarten: Ab sofort bietet der Kleinwagenspezialist Daihatsu das Kompakt-SUV unter dem Namen „daiLPG“ (LPG = Liquid Petroleum Gas) auch mit bivalenter Motorisierung an. Der Fahrer kann dabei über einen Schalter in der Mittelkonsole wählen, ob der 1,5-Liter-Ottomotor mit 77 kW/ 105 PS im Autogas- oder Benzinmodus betrieben werden soll. In der Grundeinstellung fährt der Terios mit Autogas und schaltet automatisch in den Benzinbetrieb, sobald das Autogas verbraucht ist.

Im kombinierten Benzin-Autogas Betrieb legt der Terios bis zu 950 Kilometer ohne Tankstopp zurück. Bei einem LPG-Preis von 0,63 Euro betragen die Kosten für eine Tankfüllung knapp 30,– Euro. Erfreulich: Die Kfz-Steuerlast des daiLPG Fahrers reduziert sich hierbei aufgrund gesunkener CO2-Emission von 153 g/km statt 169 g/km.

5. Juli 2010 / Fiat 500

Mit einer großen Open-Air-Party feierte der Fiat 500 in München Geburtstag. Die Marke Fiat hatte für sein italienisches Kult-Automobil, dessen aktuelle Variante seit dem 4. Juli 2007 weltweit für Furore sorgt, zum „Fiat 500 Pic Nic“ an das Haus der Kunst am Englischen Garten geladen.
Viele der rund 2.500 Gäste reisten stilvoll im eigenen Fiat 500 oder in der Cabrioversion Fiat 500C an. Sie trafen auf 15 liebevoll restaurierte Oldtimer verschiedener Fiat 500 Clubs, die den Mythos des am 4. Juli 1957 präsentierten historischen Vorgängers pflegen. Auf großes Interesse stießen außer den Klassikern auch die ausgestellten Neufahrzeuge, darunter auch das in sportlich rot lackierte, nur 250 Mal in Deutschland erhältliche Sondermodell vom Fiat 500.