Kleinwagenblog Posts

30. März 2010 / Allgemein

In Tokio fand heute die erste Sitzung des neuen „Special Committee for Global Quality“ unter dem Vorsitz von Toyota Präsident Akio Toyoda statt. Dieses Komitee soll weltweit gewährleisten, dass der Qualitätsstandard von Toyota weiter verbessert und bei möglichen Problemen schnell und im Sinne des Kunden gehandelt werden kann. Dazu hat Akio Toyoda für die weltweiten Regionen so genannte Chief Quality Officers berufen, die die Interessen ihrer Märkte und Kunden bei Toyota vertreten werden. Für Europa hat Didier Leroy, Executive Vice-President Toyota Motor Europe diese Aufgabe übernommen.

Dieses Komitee wird sich jedoch nicht nur mit Qualitätsproblemen befassen, die einen Rückruf nötig machen könnten, sondern alle Unternehmens- und Produktionsprozesse von der Konstruktion bis zum Service auf ihre Qualität hin untersuchen. So werden die regionalen Kundenbedürfnisse als Grundlage für Verbesserungsmaßnahmen genommen, sowie Maßnahmen beschlossen, die zu einer transparenten, weltweiten Kommunikation beitragen sollen.

29. März 2010 / Suzuki Splash

Suzuki erweitert sein Zubehör-Angebot. Ab April 2010 beliefert die Motul Deutschland GmbH die Automobilsparte des japanischen Kleinwagen- und Allradspezialisten mit hochwertigen voll- und teilsynthetischen Leichtlaufölen für alle Benzin- und Dieselmotoren. Der Vertrieb erfolgt exklusiv über das Suzuki-Händler- und Servicenetz.

Die Suzuki International Europe GmbH und die Motul Deutschland GmbH erweitern ihre langjährige Zusammenarbeit. Neben den Bereichen Motorrad und Marine beliefert die tradionsreiche Ölmarke ab 1. April 2010 auch die Automobilsparte des Konzerns mit hochwertigen Schmierstoffen.

29. März 2010 / Opel Agila

– Opel jetzt mit sieben LPG ecoFLEX-Modellen am Start
– 40 Prozent reduzierte Kraftstoffkosten – 13 Prozent weniger CO2-Emissionen
– Angebot ab Werk garantiert Opel-Qualität bei Sicherheit und Zuverlässigkeit

LPG (Liquefied Petroleum Gas) gewinnt europaweit zunehmend an Bedeutung, da die Verbraucher Wege zur deutlichen Senkung der Kraftstoffkosten suchen und gleichzeitig die Umwelt schonen wollen. Autogas ab Werk von Opel garantiert höchste Standards bei Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit des Fahrzeugs.
LPG ist genauso Teil der Opel-Palette für alternative Kraftstoffe wie auch Erdgas (CNG, Compressed Natural Gas) – und im kommendem Jahr kommt auch noch Elektrizität hinzu. Das Unternehmen treibt die Entwicklung unterschiedlicher fortschrittlicher Antriebstechnologien voran und bereitet sich mit einer nachhaltigen Energiestrategie auf die Mobilität der Zukunft vor.

24. März 2010 / Alfa Romeo MiTo
24. März 2010 / Daihatsu Cuore
23. März 2010 / Citroën DS3
19. März 2010 / Toyota Aygo

Deutsche Toyota Fahrzeuge bremsen auch bei Vollgas sicher TÜV Rheinland bescheinigt Unbedenklichkeit

Der TÜV Rheinland ist in einer gutachtlichen Stellungnahme zu dem Ergebnis gekommen, dass Toyota Fahrzeuge auch im Falle einer Blockade des Gaspedals bei Vollgas sicher bis zum Stillstand abgebremst werden können. Hierzu wurde der Bremsweg der vom Rückruf betroffenen Modelle iQ, Aygo und Yaris bei voller Zuladung gemessen. Die Fahrzeuge wurden jeweils auf 80% ihrer Höchstgeschwindigkeit beschleunigt, zweimal mit Gaspedal im Leerlauf und dann dreimal in Vollgas-Position abgebremst. Die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich Fahrzeugverzögerung und Bremsweg wurden dabei in allen Fällen eingehalten.

18. März 2010 / smart fortwo cabrio

Fesche Frühjahrsmode für den smart: Mit den neuen smart art stickern bekommen Coupé und Cabrio jetzt eine individuelle Note. Insgesamt sechs farbenfrohe Motive stehen zur Wahl. Angebracht werden die Klebefolien auf der tridion-Sicherheitszelle.
Ebenfalls neu im smart Zubehörprogramm: BRABUS Interieur Akzentteile in Carbon-Optik sowie BRABUS LED-Tagfahrlicht.

Mit den neuen smart art stickern wird aus jedem smart ein Einzelstück. Sportlich, elegant oder urban – die insgesamt sechs Motive sollten etwas für jeden Geschmack bieten. Angebracht werden die hochwertigen Klebefolien auf der tridion-Sicherheitszelle. So ergeben sie einen reizvollen Kontrast zu den übrigen Karosserieteilen. Entwickelt wurden die Designs von dem Künstler Timo Wuerz, in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Accessories GmbH. Die unterschiedlichen Designs aus der smart Kollektion waren Ideengeber für die Gestaltung der farbenfrohen smart art sticker.

16. März 2010 / Suzuki Swift

Das 25-jährige Jubiläum des Musikspektakels „Rock am Ring“ wirft seine Schatten voraus: Hauptsponsor Suzuki schickt den Swift Sport als gleichnamiges Sondermodell auf die Straße. Absolut tonangebend bei der streng limitierten Edition des Kleinwagen-Bestsellers sind das Sound- und Navigationssystem, die Rallye-Gene und der Preisvorteil von 2.500 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.

Der 3,76 Meter lange Kleinwagen besticht durch ein markantes „Rock am Ring“-Branding an der C-Säule und auf den Fußmatten. Extras: das Clarion-Navigationsgerät (TMCpro) mit 6,9-Zoll-Farbdisplay und integrierter Musik-Catcher-Funktion mit 30-GB-Speicher für bis zu 3.000 Lieder, der iPod-Adapter, „Magna Bass Ex“ für eine dynamische Bassanhebung, 4 x 53 Watt-Verstärker sowie ein parametrischer 3-Band-Equalizer.