Hyundai: Neuer Leiter der Division “High Performance Vehicle and Motorsport”

Thomas Schemera kommt von der BMW AG

Hyundai Motor ernennt Thomas Schemera zum Leiter der neuen Division “High Performance Vehicle and Motorsport”. Schemera kommt von der BMW AG und war dort zuletzt als Leiter BMW M und BMW Individual für Nordamerika tätig.

Synergien bei Strategie, Produktplanung, Vertrieb und Marketing

Unter der Leitung des Deutschen Thomas Schemera wird Hyundai Motor die Bereiche „High Performance Fahrzeuge“ und „Motorsport“ in der zum 1. März 2018 neu gegründeten Division zusammenführen. Im Fokus stehen dabei Synergien bei Strategie, Produktplanung, Vertrieb und Marketing. Thomas Schemera berichtet in seiner Funktion als Executive Vice President an Albert Biermann, Präsident Entwicklung Hochleistungsfahrzeuge Hyundai Motor Group.

“Ich bin begeistert, bei Hyundai mit einem starken Team neue Hochleistungsfahrzeuge entwickeln und einem breiten Publikum anbieten zu können. Ich werde bei Hyundai meine in 30 Berufsjahren gesammelte Erfahrung einbringen, um unseren Kunden den Fahrspaß zu bieten, den sie von einem sportlichen Hyundai erwarten.

Thomas Schemera zum Leiter der neuen Division “High Performance Vehicle and Motorsport”

Werdegang

Thomas Schemera studierte Maschinenbau an der Hochschule Bochum und Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule München. Er begann seine Karriere 1987 als Konstrukteur bei BMW. Nach verschiedenen Führungspositionen wechselte Schemera als Vice President Sales & Dealer Development zu BMW China und zuletzt als Leiter von BMW M und BMW Individual für den nordamerikanischen Markt.

“Thomas Schemera ist einer der renommiertesten Experten im Hochleistungsfahrzeuggeschäft mit Erfahrung auf allen wichtigen Märkten der Welt. Er wird dazu beitragen, dass die High Performance Fahrzeuge von Hyundai überall auf der Welt auf der Überholspur fahren.”

Albert Biermann, Präsident Entwicklung Hochleistungsfahrzeuge Hyundai Motor Group

Wechsel bereits 2015

Albert Biermann wechselte bereits 2015 von BMW zu Hyundai Motor.

Foto: Hyundai

Schreibe einen Kommentar