Ford geht mit DB Rent den nächsten Schritt beim Carsharing

Ford geht mit DB Rent den nächsten Schritt beim Carsharing

Auf dem Weg zu einem innovativen und modernen Fahrzeug- und Mobilitätsanbieter hat Ford auf dem Mobile World Congress in Barcelona die Integration von Ford Carsharing in die Mobilitätsplattform FordPass für deutsche Nutzer angekündigt. Ford treibt damit die erfolgreiche Kooperation mit DB Rent im Bereich Carsharing weiter voran.


FordPass nutzt die technische Infrastruktur von Smartphones. Mit Hilfe weiterer Kooperationspartner wie zum Beispiel Parkopedia kann der FordPass-Nutzer freie Parkplätze in überfüllten Innenstädten ausfindig machen. Mittels mobilecity werden Parkplätze auf der Straße (nicht in Parkhäusern) direkt über die App bezahlt. Auch nach Ablauf der gebuchten Parkzeit kann die Parkdauer von jedem Standort aus über die App problemlos auf die jeweils gültige Maximalparkzeit verlängert werden.

Ford und die beteiligten Händler sind im Sommer 2013 mit Ford Carsharing gestartet. Die DB Rent war neben der Ford-Händler Dienstleistungsgesellschaft mbH Kooperationspartner der ersten Stunde. So hat die DB Rent für das Carsharingangebot der beteiligten Ford Händler in Deutschland das internetbasierte Buchungssystem sowie die iOS- und Android-basierten Buchungsapps für die Teilnahme von privaten und gewerblichen Endkunden entwickelt. Ford Carsharing-Kunden haben nach ihrer Anmeldung mit ihrer Kundenkarte heute bundesweit Zugriff auf mehr als 4.000 Fahrzeuge im Flinkster Netzwerk. Das Flinkster Netzwerk ist damit einer der größten Anbieter von Carsharing-Fahrzeugen in Deutschland. Ford Carsharing bietet 190 Fahrzeuge in über 80 Städten an derzeit 170 Standorten an. Die von den Ford Händlern angebotene Flotte reicht vom Ford Ka bis zum Ford Transit. Auch beim DB Rent eigenen Angebot Flinkster Carsharing machen die Modelle von Ford die Mehrheit des zur Verfügung stehenden Fahrzeugangebots aus.

2015 haben die Nutzer des Ford Carsharing-Angebots mit den Fahrzeugen, die bei den Ford Händlern zur Verfügung stehen, über eine Millionen Kilometer zurückgelegt, die auf über 14.000 Buchungsvorgängen basierten. Damit hat sich nicht nur die Summe der jährlich zurückgelegten Kilometer gegenüber 2014 verdoppelt, sondern auch die Buchungsvorgänge. Ford strebt für 2016 einen weiteren Ausbau des Carsharingangebots im ländlichen Bereich sowie den Ausbau mit weiteren Kooperationspartnern wie dem öffentlichen Nahverkehr sowie den Verwaltungen von Städten und Gemeinden an.

Foto: Ford

Schreibe einen Kommentar