Europapremiere Opel OnStar: In 13 Premierenmärkten geht es ab August los

Mit der Markteinführung von Opel OnStar geht Opel den nächsten konsequenten Schritt in Richtung Fahrzeugvernetzung. Schon heute setzt OnStar als weltweit Anbieter vernetzter Sicherheitslösungen, Mobilitätsdienste und Informationstechnologien Maßstäbe in der Automobilindustrie. Opel wird das System 2015 in Europa nutzbar machen. Bereits ab August hält Opel OnStar sukzessive in allen Pkw-Baureihen Einzug. Die 13 europäischen Premierenmärkte sind: Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, die Schweiz und Spanien. Weitere werden folgen. In den USA, Kanada, China und Mexiko profitieren schon heute rund sieben Millionen Kunden von OnStar-Serviceleistungen wie dem besonders leistungsstarken 4G/LTE-Internetzugang, der das Auto zu einem WLAN-Hotspot macht. Dazu kommen der automatische Alarm mit Notfall-Assistenz und die Smartphone-Fernbedienfunktionen.


„In Sachen Fahrzeugvernetzung ist Opel schon heute sehr gut aufgestellt. Dies beweist unser preisgekröntes IntelliLink-Infotainment-System. Und für Opel OnStar durfte ich kürzlich bereits den Connected Car Award entgegennehmen. Solche Auszeichnungen unterstreichen, dass wir damit einem breiten Publikum den Zugang zu richtungsweisenden Zukunftstechnologien ermöglichen“, sagte Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. „Opel OnStar ist eine bahnbrechende Technologie: Das Autofahren wird einfach entspannter. Der direkte Dialog mit unseren Kunden schafft eine noch stärkere Bindung zu unserer Marke. All dies wird noch mehr neue Käufer von Opel überzeugen.“

Foto: Opel

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar