Der neue Toyota Yaris

Toyota Yaris

Der neue Toyota Yaris wird im Sommer 2014 in Europa vorgestellt. Bei diesem Fahrzeug haben in der Europazentrale in Brüssel das Product Planning Department und die Research and Development Division sowie das European Design Centre in Sophia Antipolis bei Nizza Hand in Hand zusammengearbeitet, um ein Automobil zu entwickeln, das auf allen Märkten überzeugt.


Die Arbeiten erstreckten sich auf das Karosseriedesign, den Innenraum und das Chassis. Zudem betreffen die Maßnahmen auch einige Versionen des Toyota Vitz, der in Japan produziert wird. Damit liefert Toyota Motor Europe ein konkretes Beispiel für einen Know-how-Transfer, wie er im Jahr 2011 von Akio Toyoda als globale Vision erstmals formuliert worden ist.

Ähnlich wie der neue Toyota AYGO setzt auch der neue Yaris auf markante, unverwechselbare Design-Elemente. Diese Änderungen sollen den emotionalen Auftritt des Yaris stärken, ohne seine bekannten Qualitäten wie Raumfunktionalität und Langlebigkeit zu schmälern.

Der neue Yaris präsentiert sich in der neuen Toyota Designsprache. Seine Front wird von einem Kühlergrill in markanter XForm dominiert, dessen Mittelpunkt das Toyota-Logo bildet. Am Heck fallen insbesondere die neuen LED-Rückleuchten ins Auge. Weitere sichtbare Neuerungen sind der in den Stoßfänger integrierte Diffusor und ein neu gestalteter Kennzeichen-Bereich. Dank der modifizierten Optik steht der Yaris nun noch kraftvoller auf dem Asphalt.

Auch der Innenraum zeigt sich deutlich überarbeitet und soll eine gute höhere Qualitätsanmutung und noch mehr Komfort bieten. Besonders die Materialien haben in Haptik und Optik hinzugewonnen. Daneben wurde auch das Ausstattungsangebot deutlich erweitert und das Farbprogramm überarbeitet.

Schließlich soll der neue Toyota Yaris von zahlreichen technischen Maßnahmen profitieren, die den Federungskomfort, die Handlingeigenschaften und das Geräuschniveau weiter verbessern sollen.

Nach wie vor stehen für den Tpyota Yaris zwei Benzinmotoren (1.0 und 1.33 VTT-i), ein Dieselmotor (1.4 D-4D) und eine Hybridversion zur Auswahl, für die sich schon heute jeder dritte Kunde entscheidet. Mehr als 84 Prozent der Toyota Yaris Modelle, die das nordfranzösische Werk in Valenciennes verlassen, sind für den Export bestimmt. Ziel sind nicht nur 42 Länder in Europa, sondern auch die Märkte in den USA, Kanada und Puerto Rico. Allein im Jahr 2014 werden 26.000 Einheiten den Weg über den Atlantik antreten. Das entspricht 12 Prozent der Jahresproduktion.

Foto: Toyota

 

Kommentar verfassen