Das neue Abarth 500 Line-up

Abarth 595 Competizione

Das Abarth 2015 Line-up präsentiert sich in vielen Performance-Bereichen grundsätzlich erneuert. Ziel ist es, die Kundenzufriedenheit auf den verschiedenen Ebenen der Sportlichkeit zu erhöhen. Denn Sportlichkeit ist die Kernkompetenz der Marke mit dem Skorpion.


Einstiegsversion ist der 595 „Custom”: Dessen 1.4 Turbo T-Jet-Motor mit einer Leistung von 140 PS-Motor ist in Kombination mit passenden manuellen bzw. sequentiellen Automatikgetriebe erhältlich. Gestaltung und Leistung des Fahrzeuges lassen sich ganz flexibel anpassen: Unzählige Kombinationsmöglichkeiten sind dank verschiedener Fahr-, Brems-, Lufteinlass- und Auspuff-Tune-up-Sets verfügbar. Hinzu kommen spezielle Kits zur Oberflächenverschönerung und immer wieder neue exklusive Accessoires.

Die nächste Evolutionsstufe ist der 595 „Turismo”, der mit einem 160 PS starken 1.4 Turbo T-Jet-Motor ausgeliefert wird. Der „Turismo”-Trim appelliert an Kunden, die nach „Gran-Turismo”-Eigenschaften, etwa sportliche Eleganz und edlem Ambiente suchen. Neben dem manuellen Fünfgang-Getriebe, ist auch für den Abarth 595 „Turismo” ein sequentielles, elektromechanisches Getriebe verfügbar. Die Steuerung über die Schaltwippen am Lenkrad soll die Motorleistung verbessern und die Schaltzeit reduzieren. Der „Turismo” soll sich durch die Liebe zum Detail auszeichnen und soll auch dank einer Vielzahl an Individualisierungsmöglichkeiten an der Spitze seiner Klasse rangieren: Für den Innenraum ist eine große Auswahl von Materialien verfügbar – wie zum Beispiel Ledersitze, die in Naturleder-Farbe, in Schwarz, Rot oder Grau zur Verfügung stehen. Die Farben der Sitze passen jeweils zum Lederlenkrad mit seinen perforierten Griffen und zu den Fußmatten, die mit Einsätzen aus Leder und Metallnieten verziert sind. Einstiegsleisten und Getriebeverkleidung sind aus Alutex, einem exklusiven Material, das aus dem Rennsport in dieses Abarth Modell gelangt: Alle Elemente dieses Trimlevels sprechen von Raffinesse und Interesse für die besonderen Bedürfnisse des Kunden. Das handwerkliche Können erstreckt sich auf Details wie etwa die Auskleidung der Hutablage, die mit dem Namen des Modells bestickt ist.

Was die äußere Erscheinung betrifft, so kann der Kunde beim „Turismo” zwischen verschiedenen Pastellfarbausführungen oder sogar aus sechs einzigartigen Zweifarblackierungen wählen.

Im Line-up noch eine Ebene darüber rangiert der 595 „Competizione”, für den das 1.4 T-Jet-Triebwerk mit 180 PS nach der Euro-6-Abgasnorm entwickelt wurde. Dieses Aggregat ist in Verbindung mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe oder dem von Abarth entwickelten sequentielles Getriebe erhältlich. Der 180 PS starke 1.4 T-Jet-Motor ist wettbewerbserprobt, er ist das Ergebnis der von den Abarth Technikern auf verschiedenen Rennstrecken gesammelten Erfahrungen – von den Formel-4-Monoposto bis zu den Rennfahrzeugen 4 der Abarth Trophy. Insbesondere für anspruchsvolle Kunden soll der 595 „Competitione” das Beste Fahrzeug sein, das in puncto Leistung und Benutzerfreundlichkeit in seiner Klasse verfügbar ist. Der Motor ist mit einem neuen Garrett Turbolader ausgestattet, der das Turboloch auf ein Minimum reduziert. Mit einem neuen Verdichtungsverhältnis gewährleistet das Triebwerk die maximale Effizienz. Und dank der Abarth Sportauspuffanlage „Record Monza” soll die Literleistung des Motors stolze 132 PS betragen. Der 180 PS starke Abarth 595 „Competizione” soll das Auto für alle sein, die Adrenalin im Blut haben und den Rennsport lieben, für alle, die sich sowohl für die Leistungsfähigkeit als auch die technischen Spezifikationen eines dynamischen Fahrzeugs begeistern können. Dank der anatomischen „Abarth Corsa by Sabelt”-Schalensitze soll es ein ausgesprochenes Vergnügen sein, das Auto in nur 6,7 Sekunden 0 auf 100 km/h lt. Herstellerangabe zu beschleunigen und beim Verzögern auf die bewährte Bremsanlage von Brembo zu setzen. Das Plus an Sicherheit ermöglicht Brembo mit Aluminium-Sätteln in vier Kolben.

Foto: Abarth

[qrcode pix=120]

 

Schreibe einen Kommentar