Kategorie: Citroën

Citroën

25. April 2017 / Citroën C3

Citroën C3

Citroën C3 jetzt auch mit Active Safety Brake und Müdigkeitswarner

Gefahrensituationen frühzeitig erkennen und somit vermeiden: Neben der bereits umfangreichen Sicherheitsausstattung kann für den neuen Citroën C3 ab sofort auch ein „Sicherheitspaket“ geordert werden. Dieses verfügt über einen aktiven Notbremsassistenten mit Kollisionswarner (Active Safety Brake) sowie einen Müdigkeitswarner. Das Sicherheitspaket ist im Ausstattungsniveau „Shine“ zum Preis von 350,– Euro erhältlich.

10. März 2017 / Citroën
6. März 2017 / Citroën

PSA Groupe Logo

Langfristige Strategische Partnerschaft

Im Zuge der heute bekanntgegebenen erweiterten Allianz zwischen PSA und General Motors‘ Tochtergesellschaft Opel / Vauxhall haben sich PSA und BNP Paribas verständigt, durch den Erwerb von Opels hauseigenem Finanzierungsgeschäft eine langfristige strategische Partnerschaft im Hinblick auf die Opel und Vauxhall Marken einzugehen.

21. Februar 2017 / Citroën

PSA Groupe Logo

Mit Free2Move Lease bündelt die Groupe PSA erstmals ihre gesamten gewerblichen Leasing-Angebote auf einer Plattform

Free2Move Lease, eine Marke der Groupe PSA und PSA Bank Deutschland GmbH, startet am 1. März 2017 auf dem deutschen Markt. Sie ist Teil von Free2Move, der Plattform für neue Mobilität des französischen Konzerns. Free2Move Lease setzt den Schwerpunkt auf das gewerbliche Kilometer-Leasing und richtet sich sowohl an gewerbliche Einzelabnehmer als auch Flottenkunden. Hier finden Händler und ihre Businesskunden moderne Dienstleistungsangebote wie Kraftstoffmanagement inklusive Tankkarten, Rundfunkbeitrags- und KFZ-Steuer-Service, künftig auch durch Services mit innovativen Fahrzeugtechnologien ergänzt. Diese helfen, das Vertrags- und Flottenmanagement effizient und ökonomisch zu gestalten.

21. Februar 2017 / Citroën

PSA Groupe Logo

Laufende Gespräch über Kauf von Opel/Vauxhall durch Groupe PSA

Im Rahmen der laufenden Gespräche über einen möglichen Kauf von Opel/Vauxhall durch die Groupe PSA trafen gestern Carlos Tavares, Vorstandsvorsitzender der Groupe PSA, und Xavier Chéreau, Personalvorstand bei der Groupe PSA, mit Jörg Hofmann, 1. Vorsitzender der IG Metall, und Dr. Wolfgang Schäfer-Klug, Vorsitzender des Europäischen Betriebsrats von Opel/Vauxhall, zusammen.

14. Februar 2017 / Citroën

PSA Groupe Logo

Allianz von General Motor und der PSA Groupe seit 2012

Seit 2012 arbeiten General Motors und die Groupe PSA in einer Allianz zusammen, die heute drei Projekte in Europa umfasst und erhebliche Synergien für beider Gruppen generiert.

17. Januar 2017 / Citroën C3

Citroën C3

Sechsgang-Automatik

Der neue Citroën C3, der am kommenden Samstag, 21. Januar 2017, seine Premiere im deutschen Citroën Händlernetz feiert, ist ab sofort auch mit Sechs-Gang-Automatikgetriebe EAT6 bestellbar. Das Getriebe wird in Kombination mit der Motorisierung PureTech 110 Stop&Start angeboten.
Die Motor-Getriebe-Kombination PureTech 110 Stop&Start EAT6 verfügt über eine Leistung von 81 kW (110 PS) und wird in den Ausstattungslinien „Feel“ und „Shine“ angeboten.

6. Januar 2017 / Citroën

PSA Groupe Logo

End-to-End-Drahtlosnetzwerk

Bei der Partnerschaft zwischen Ericsson, Orange und der Groupe PSA geht es als Teil der Initiative „Towards 5G“ um einen Test der Netzwerktechnologie 5G für vernetzte Fahrzeuganwendungen. Dabei führen die Partner Live-Tests auf einer französischen Teststrecke durch, die mit einem End-to-End-Drahtlosnetzwerk ausgestattet wurde. Auf diese Weise will sich die Partnerschaft auf die Anforderungen vernetzter Fahrzeuge für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, aber auch auf neue Automobildienstleistungen im Bereich der vernetzten Fahrzeuge konzentrieren, um für ein besseres Fahrer-Erlebnis zu sorgen.

5. Januar 2017 / Citroën

SmartDeviceLink-Konsortium von Ford und Toyota soll als Non-Profit-Organisation die Open Source-Software für die Entwicklung im Fahrzeug zu nutzender Apps managen

Die Ford Motor Company und die Toyota Motor Company haben das SmartDeviceLink-Konsortium (sdl) ins Leben gerufen. Das Netzwerk ist als Non-Profit-Organisation ausgelegt und soll als Plattform für Open Source-Software zur Entwicklung von im Fahrzeug nutzbaren Smartphone-Apps dienen. Ein wesentliches Ziel ist es, bei Automobilherstellern und Zulieferern einen brancheneinheitlichen Standard für die Einbindung von Smartphone-Apps in Automobile zu etablieren. Die Autofahrer würden durch diese offene Plattform eine größere Bandbreite an Möglichkeiten erhalten, wie sie die Apps auf ihrem persönlichen Smartphone mit ihrem Fahrzeug verbinden sowie während der Fahrt nutzen und steuern können. Als erste Automobilhersteller neben Ford und Toyota haben sich auch die Mazda Motor Corporation, die PSA Group, Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI) und die Suzuki Motor Corporation dem Konsortium angeschlossen. Zu den ersten Mitgliedern zählen zudem Zulieferer wie Elektrobit, Luxoft und Xevo. Mit Harman, Panasonic, Pioneer und QNX erklärten weitere namhafte Unternehmen durch Letters of Intent ihre Absicht, dem Konsortium beizutreten.