Toyota Yaris Hybrid

CarSharing-Anbieter setzt auf alternativen Antrieb

Zehn Toyota Yaris an cambio übergeben

Teilen statt besitzen: Gemeinsam mit Auto Weller hat Toyota zehn Yaris Hybrid an das CarSharing-Unternehmen cambio übergeben. Der umweltverträgliche Kleinwagen kann ab sofort in Bremen in der Preisklasse S ausgeliehen werden. Schon 2015 wurde der cambio-Fuhrpark um 25 Toyota Aygo erweitert – der Kleinstwagen gehört zur günstigsten Preisklasse XS.

Das Geschäft der geteilten Mobilität boomt.

In 21 deutschen Städten, darunter auch Aachen, Köln und Wuppertal, können Privat- und Geschäftskunden das Angebot von cambio bereits nutzen – ein Auto ersetzt dabei bis zu 20 private Pkw. Nun möchte das Unternehmen seinen Fuhrpark von Diesel auf Benziner umstellen, um schädliche Stickoxid-Emissionen zu verringern. Dafür ist auch der Toyota Yaris Hybrid bestens geeignet: Mit dem sparsamen Hybrid-Antrieb unterstützt der Toyota Yaris das Bestreben des Unternehmens den Schadstoffausstoß der cambio-Flotte weiter zu reduzieren.

58.000 Kunden nutzen den Service

Neben Bielefeld, wird es den Toyota Yaris Hybrid ab sofort auch in Bremen geben. Kommt der Hybridantrieb bei den Kunden gut an, könnten auch die anderen Standorte mit dem effizienten Kleinwagen ausgestattet werden. Allein in Deutschland nutzen über 58.000 Kunden den Service von cambio – Tendenz steigend. Mittlerweile befinden sich über 1.300 Fahrzeuge in der cambio-Flotte, ein Auto wird dabei im Schnitt von 43 Kunden genutzt.

Foto: Toyota

Schreibe einen Kommentar