Volkswagen erneuert den up! und präsentiert Studie

VW up!

Zwei Modelle prägen den Auftritt der Marke Volkswagen auf dem diesjährigen Genfer Automobil-Salon: Zum einen ist es die Neuauflage des Stadtflitzers up!, der in Kürze mit einer Variantenvielfalt und verbesserter Smartphone-Integration auf den Markt kommen wird. Zum anderen präsentiert das Wolfsburger Unternehmen ein Concept Car.


Ob leistungsstarke Benzinmotoren (ab sofort auch mit 66 kW/90 PS), effizienter Erdgasantrieb oder innovativer Elektroantrieb – der neue up! sollin der Antriebsvielfalt keine Wünsche offen lassen. Hinzu kommen eine Vielzahl an Varianten – drei Ausstattungslinien, eine cross-Version und der 2-sitzige load up!, neue Außenfarben, Sitzstoffe, Dashpads und Foliendesigns, die jedem up! einen individuellen Charakter verleihen sollen. Ein weiteres Novum ist die Smartphone-Integration, die dank Volkswagen App den Zugriff auf Navigation, Musik und Fahrzeugdaten ermöglicht. Außerdem schickt Volkswagen den vom US-Audiospezialisten BeatsAudio™ abgemischten „up! beats“ mit 300 Watt Soundsystem ins Rennen.

Als Beginn einer breiten SUV-Offensive darf hingegen die lifestylige Studie betrachtet werden. Mit ihr gewährt Volkswagen einen realistischen Ausblick auf eine komplett neue Baureihe und gleichzeitig auf das zukünftige Serienmodell. Dessen Bedienkonzept kommt nahezu ohne Schalter aus und schlägt damit konzeptionell die Brücke zum BUDD-e, der auf der CES in Las Vegas das internationale Publikum begeisterte.

VW up! 2016

VW up! 2016

VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!
VW up!

Fotos: Volkswagen

Schlagwörter

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen