Der neue Abarth 695 XSR Yamaha

Werbung: Autositzbezüge

Abarth 695 XSR Yamaha

Nur 695 Exemplare

Abarth und der Motorradhersteller Yamaha arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen. In der Weltmeisterschaft MotoGP zieren Abarth Logos die Werks-Yamaha von Valentino Rossi und Maverick Viñales. Im Gegenzug hat Abarth wiederholt Sondermodelle präsentiert, deren Design und Ausstattung vom Flair des Motorradrennsports inspiriert sind. Jüngstes Produkt dieser erfolgreichen Partnerschaft sind der Abarth 695 XSR Yamaha und die Yamaha XSR 900 Abarth. Die Limited-Edition-Ausgabe des Abarth 695 wird weltweit nur exakt 695 Mal jeweils als Limousine und Cabriolet mit Stoffverdeck gebaut. Auch die Auflage des Straßenmotorrads Yamaha XSR 900 Abarth ist auf 695 Stück begrenzt.

Nur in Pista Grau erhältlich

Der neue Abarth 695 XSR Yamaha ist ausschließlich in der exklusiven Karosseriefarbe Pista Grau erhältlich. Rote Designelemente – zum Beispiel Front- und Heckspoilerlippen, Seitenstreifen – sowie Exterieur-Akzente in Aluminium-Optik kennzeichnen das Sondermodell. Auch alle Bremssättel sind rot lackiert, sie bilden einen farblichen Kontrast zu den 17-Zoll-Leichtmetallrädern in Mattschwarz. Die Außenspiegelkappen aus Kohlefaser stellen eine weitere Verbindung zum Rennsport her. Auf Wunsch sind außerdem Kohlefaser-Verkleidungen für die A- und B-Säulen erhältlich. Eine Plakette mit dem Logo XSR auf der Heckklappe weist auf die Kooperation mit Yamaha hin.

Innenraum: Optional Verkleidung aus Kohlefaser

Auch im Innenraum zeigt der neue Abarth 695 XSR Yamaha zahlreiche Besonderheiten. So ist die Oberfläche der Armaturentafel in Mattgrau gehalten, optional ist eine Verkleidung aus Kohlefaser verfügbar. Das zentrale Instrument sitzt in einem Gehäuse mit Alcantara-Veredelung. Das Lenkrad ist mit Elementen aus Alcantara und Kohlefaser versehen. Fahrer und Beifahrer sitzen in Abarth Sportsitzen, die teilweise mit Leder bezogen sind und rote Ziernähte aufweisen. Eine Plakette auf der Mittelkonsole mit der individuellen Fertigungsnummer macht jede Limousinen- und jede Cabriolet-Variante des limitierten Sondermodells zu einem Unikat.

165 PS Leistung

Wie bei jedem Abarth ist auch beim jüngsten Sondermodell der Motor ein Kernelement. Unter der Haube des Abarth 695 XSR Yamaha arbeitet serienmäßig ein 1,4-Liter-Turbobenziner mit 121 kW (165 PS) Leistung. Für sonoren Sound sorgt die Dual-Mode-Abgasanlage von Akrapovič mit Endrohren aus Kohlefaser – auch dies eine Parallele zu den Rennmotorrädern von Yamaha.

Werbung

Infotainmentsystem UConnectTM mit HD-Touchscreen serienmäßig

Serienmäßig hat der neue Abarth 695 XSR Yamaha das Infotainmentsystem UConnectTM mit HD-Touchscreen im 7,0-Zoll-Format (17,8 Zentimeter) an Bord. Die Anlage empfängt digitale Radiosender (DAB) und erlaubt die Einbindung externer Musikspeicher mittels Bluetooth Audio Streaming oder USB- beziehungsweise AUX-In-Anschluss. Durch das Serviceangebot von UconnectTM LIVE bleibt der Abarth 695 XSR Yamaha auch unterwegs bei Bedarf mit dem Internet verbunden. Dadurch lassen sich beispielsweise Verbindungen zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter nutzen (Kompatibilität vorausgesetzt).

Zugriff auf Internet-basierte Musikdienste

Außerdem stehen die Applikationen Apple CarPlay und Android AutoTM zur Verfügung (für kompatible Smartphones). Fahrer können so, ohne vom Straßenverkehr abgelenkt zu werden, nicht nur Telefongespräche führen, Musik hören und Textnachrichten erhalten oder senden. Sie bekommen unter anderem außer­dem Navigationsangaben, die an die aktuelle Verkehrssituation angepasst sind oder können auf Internet-basierte Musikdienste zugreifen.

„Abarth Telemetrie“

Im neuen Abarth 695 XSR Yamaha ist UconnectTM LIVE um die „Abarth Telemetrie“ erweitert. Auch diese Funktion ist vom Motorsport inspiriert. Beispielsweise werden ausgewählte Rennstrecken zur besseren Orientierung aus der Vogelperspektive dargestellt, der Fahrer kann außerdem Rundenzeiten stoppen. Sogar die Aufzeichnung einer beliebigen Route auf der Straße ist möglich, um auch hier die Fahrtzeit zu analysieren.

Vielzahl von Optionen

Der neue Abarth 695 XSR Yamaha lässt sich mit einer Vielzahl von Optionen weiter individualisieren. Verfügbar sind unter anderem ein automatisiertes Fünfgang-Schaltgetriebe, eine Navigationserweiterung für das Infotainmentsystem, eine Hochleistungsbremsanlage von Brembo, ein Highend-Soundsystem von Beats Audio sowie für die Limousine ein elektrisch betätigtes Panorama-Glasschiebedach.

Der neue Abarth 695 XSR Yamaha  – UPE des Herstellers ab Werk

Abarth 695 XSR Yamaha (Limousine) 24.890,– Euro
Abarth 695C XSR Yamaha (Cabriolet) 27.490,– Euro

Foto: Abarth

Werbung

Schlagwörter

Ein Kommentar

Kommentar verfassen